Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt „Lernen absolut nachrangig“: Das rät eine Kinderpsychologin in der Corona-Krise
Hannover Aus der Stadt

„Lernen absolut nachrangig“: Das rät eine Kinderpsychologin in der Corona-Krise

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 18.03.2020
„In Notsituationen herrschen andere Regeln“: Eva Busch, Leiterin des Winnicott-Instituts in Hannover plädiert für reduzierte Ansprüche an Kinder in der Corona-Krise. Quelle: Jan Philipp Eberstein.

Frau Busch, der Kampf gegen das Coronavirus bewirkt auch, dass Eltern oder zumindest ein Elternteil plötzlich rund um die Uhr mit den Kindern zu H...

In einigen Supermärkten setzen die Mitarbeiter durch, dass Kunden nur in „haushaltsüblichen Mengen“ einkaufen. Das führt dazu, dass an der Kasse teils Packungen von Toilettenpapier, Milch, Nudeln und Mehl zurückgelegt werden müssen. Der Chef der Märkte von Edeka-Wucherpfennig lehnt eine Rationierung dagegen strikt ab.

18.03.2020

Geschlossene Geschäfte, weitgehend leere Straßen, Plätze und Lokale – aber noch herrscht Unsicherheit, was erlaubt ist und was nicht in Zeiten der Corona-Krise: Ein Bummel durch Hannovers Innenstadt an einem ungewöhnlichen Tag.

17.03.2020

Ärzte und Sanitäter der Bundeswehr bereiten sich auf Corona-Patienten vor. Betten gibt es in den Sanitätsversorgungszentren und Bundeswehrkrankenhäusern, eine Klinik liegt in Westerstede. Der Zivilschutzbunker unter dem Hauptbahnhof Hannover dagegen steht nicht zur Verfügung.

17.03.2020