Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Feuer in Hinterhauswohnung fordert zwei Verletzte
Hannover Aus der Stadt

Limmer: Feuer in Hinterhauswohnung fordert zwei Verletzte

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:48 09.11.2019
Die Bekämpfung des Feuers in diesem Hinterhof gestaltete sich für die Feuerwehr als schwierig. Quelle: Clemens Heidrich
Hannover

Die Feuerwehr ist am Sonnabendmorgen zu einem Brand in die Harenberger Straße nach Hannover-Limmer gerufen worden. Ein Nachbar hatte gegen 8.40 Uhr Flammen aus dem Gebäude in einem Hinterhof bemerkt und Hilferufe vernommen. Auf dem Balkon der brennenden Wohnung entdeckte er einen Mann und eine Frau. Mit einer Leiter rettete er das Paar vor dem Feuer, noch bevor die Einsatzkräfte vor Ort waren. Die Mieter der Wohnung kamen leicht verletzt in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr, die mit zwei Löschzügen zu dem Einsatz ausgerückt war, hatte einige Schwierigkeiten, gegen die Flammen in dem engen Hinterhof anzukämpfen. Es gelang den Helfern schließlich, das Übergreifen des Feuers auf eine Nachbarwohnug zu verhindern. Die Räume, in denen der Brand ausgebrochen war, wurden allerdings vollständig zerstört. Die Ursache für das Feuer ist noch unklar. Die Brandermittler der Polizei werden in Kürze mit ihrer Arbeit beginnen.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von tm

Im Streit um die Dauerbaustelle am Weidendamm will die Stadt Hannover jetzt einen Vergleich mit der Baufirma Züblin erzielen – und plant Mehrkosten von bis zu 12,5 Millionen Euro ein. Zugleich verzichtet sie auf Ansprüche gegenüber der Baufirma in Höhe von 9 Millionen Euro. Wird die Leitstelle nun bis März 2020 fertig?

09.11.2019

Warum klafft zwischen Wissen und Handeln im Klimaschutz oftmals eine Lücke? Über diese Frage haben Aktivisten, Vertreter der Region Hannover und Wissenschaftler im Haus der Region debattiert.

09.11.2019
30 Jahre Mauerfall - Als die Trabis nach Hannover kamen

Nach dem Mauerfall strömten Tausende DDR-Bürger in die Stadt. Sie stießen auf viel Solidarität – und Hannover erlebte Tage der deutsch-deutschen Euphorie.

08.11.2019