Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Feuerwerkskörper verursacht Brand im Ihme-Zentrum
Hannover Aus der Stadt

Linden-Mitte: Feuerwerkskörper verursacht Brand im Ihme-Zentrum

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:42 03.01.2020
Mit zwei Löschzügen rückte die Feuerwehr in der Silvesternacht zum Ihme-Zentrum aus. Dort brannte es in einer Wohnung im siebten Stock. Quelle: Elsner
Hannover

Die Brandermittler der Polizei haben ihre Untersuchungen zu einem Feuer in einer Wohnung im siebten Stock des Ihme-Zentrums im hannoverschen Stadtteil Linden-Mitte in der Silvesternacht abgeschlossen. Demnach ist der Brand durch einen Feuerwerkskörper verursacht worden. Insgesamt haben die Flammen einen Schaden von rund 50.000 Euro angerichtet.

Die Ermittler gehen davon aus, dass ein Feuerwerkskörper auf dem Balkon des leer stehenden Appartements in dem Wohnkomplex am Ihmeplatz landete. Von dort griffen die Flammen auf die Räumlichkeiten über. Das Feuer war am Neujahrsmorgen gegen 0.30 Uhr entdeckt worden. Die Einsatzkräfte rückten mit zwei Löschzügen zum Ihme-Zentrum aus. Nach rund zwei Stunden übergaben die Brandbekämpfer die Einsatzstelle an die Polizei.

Lesen Sie auch

Von Tobias Morchner

Das Kinderkrankenhaus Auf der Bult hat beim Jahreswechsel 2019/2020 mehr Kinder mit Verletzungen durch Böller behandelt als im Jahr zuvor. Das teilte die Klinik am Freitag mit.

03.01.2020

Das Verfahren gegen einen 63-jährigen Jeep-Fahrer wegen gefährlicher Körperverletzung wird eingestellt – auch wenn ihn das Gericht als Initiator einer heftigen Auseinandersetzung mit einem anderen Autofahrer ansieht. Der Streit drehte sich um das richtige Einfädeln.

03.01.2020

So lustig kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und bemerkenswerten Erlebnissen des Alltags. Heute: Wasser mag der Toaster nicht

03.01.2020