Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Linienbus erfasst Fußgänger in Hannover
Hannover Aus der Stadt

Linienbus erfasst Fußgänger in Hannover

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:31 09.01.2020
Die Polizei sucht den unbekannten Autofahrer, der den Busfahrer auf den Zusammenstoß mit dem Fußgänger hingewiesen hatte. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

Ein Fußgänger ist am Mittwochabend bei einem Unfall mit einem Linienbus der Üstra verletzt worden. Nach Angaben der Polizei touchierte das Fahrzeug den Mann im Stadtteil Mittelfeld, der Busfahrer bekam von dem Zusammenstoß aber gar nichts mit. Erst ein Autofahrer machte ihn auf den Unfall aufmerksam. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Bislang sei völlig unklar, wie es zu dem Zusammenstoß kommen konnte. Nach Auskunft der Ermittler war der Bus der Linie 124 auf der Straße Am Mittelfelde Richtung Spittastraße unterwegs, als der 46-jährige Fußgänger an der Kreuzung Karlsruher Straße auf die Fahrbahn trat. Der Mann erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen, der 48-jährige Busfahrer setzte seine Tour zunächst unbeirrt fort.

Anzeige

Polizei sucht unbekannten Autofahrer

„Erst an der nächsten Haltestelle wurde er von einem Autofahrer angesprochen“, sagt Polizeisprecher Mirco Nowak. Da der Zeuge danach allerdings weiterfuhr, sucht die Polizei nun nach dem Unbekannten. Gleichzeitig können sich auch andere Personen, die etwas beobachtet haben, unter der Rufnummer (0511) 109 18 88 bei der Polizei melden.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling

Anzeige