Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Lüttje Lage: Aufmachen!
Hannover Aus der Stadt Lüttje Lage: Aufmachen!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 28.02.2019
Uwe Janssen Quelle: HAZ
Interview.

Es gibt Sätze, von denen man einmal im Leben betroffen sein muss, um mitreden zu können. Als Kind zum Beispiel „Wir können ihn nicht behalten“. Der Satz besteht aus fünf multifunktionalen Einzelwörtern, wird so aber nur in einer Situation benutzt: Von Eltern. Für Kinder. Über zugelaufene Tiere. Es könnte theoretisch auch um Opa gehen statt um Tiere. Kostet aber Strahlkraft. Und eventuell das Erbe.

Manchmal reicht auch schon der Satzanfang: „Der Fahrer des Wagens mit dem Kennzeichen …“, es geht dann mit „wird gebeten“ und „unverzüglich“ weiter. Bis auf den Betroffenen sehen sich alle um und warten, wer sich in Bewegung setzt. Trick: Ruhe bewahren, bis der Warwohlkeinervonuns-Effekt einsetzt und dann unauffällig die Einfahrt freimachen, vor der die drei 35-Tonner warten.

Ein Einwortsatz fürs Leben: „Aufmachen!“ Kennt man aus Filmen. Entführungen, Geiselnahmen, Lösegeldübergaben, ein Klassiker. Kann man aber auch in Hannover haben. Man bestellt sich im Internet etwas Zollfähiges wie ein Musikinstrument aus einem Nicht-EU-Land und fährt dann zum Hauptzollamt, um es abzuholen. Das Hauptzollamt ist an einem Ort, dem der Begriff „Gewerbegebiet“ schmeichelt, ein Ort, an dem man sogar zugelaufene Tiere und Opa behalten würde. Man muss sich in einem mittelfreundlich gestalteten Warteraum mit Warteraumpalmen und Warteraumboden eine Nummer ziehen und warten.

Wenn man dran ist, legt man die erforderlichen Unterlagen auf einen Tresen im Hauptzollhauptraum, dann bekommt man sein Paket, und dann kommt: „Aufmachen!“ Nicht so scharf wie bei der Lösegeldübergabe, aber der Aufforderungscharakter bleibt erhalten. Ein wichtiges Wort im Hauptzollamt ist „sonst“. Ein Konsequenzium mobile. Sonst dies, sonst das. Das hat jeder hier drauf. Beim Hauptzollamt ist jeder Tag ein Sonstag. Hier: Aufmachen - sonst nicht mitnehmen.

Wenn sich das Musikinstrument dann tatsächlich als Musikinstrument entpuppt und der Zollbeamte obendrein als musikalisch, weicht die Dramatik fast freundschaftlichem Ton. Ein netter Mann. Aber wir können ihn nicht behalten. Stattdessen in den Kassentrakt, Zollgebühren bezahlen, Gerät endlich entgegennehmen, raus und die Einfahrt freimachen. Sonst.

Lüttje Lage: Hier finden Sie weitere lustige Texte aus unserer Serie

Von Uwe Janssen

Beim 28. Karnevalsumzug in Hannover ziehen Sonnabend rund 1500 Narren aus zahlreichen Vereinen durch die Stadt. Das Spektakel dauert rund zweieinhalb Stunden.

03.03.2019

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat vor Unternehmern in Hannover höhere Rüstungsausgaben in Deutschland gefordert. Leyen sprach im Rahmen der Reihe „Zu Fragen der Zeit“ der Unternehmerverbände Niedersachsen über sicherheitspolitische Herausforderungen.

28.02.2019
Aus der Stadt Gendergerechte Sprache in Hannover - Gendergerechte Sprache entzweit die Ratspolitik

Der Vorstoß der Stadt Hannover, in Verwaltungsunterlagen möglichst eine gendergerechte Sprache zu pflegen, hat im Rat für eine emotionale Debatte gesorgt.

28.02.2019