Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Lüttje Lage: Das Weihnachtsfest kommt unverhofft
Hannover Aus der Stadt

Lüttje Lage: Das Weihnachtsfest kommt unverhofft

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 29.11.2019
Michael Zgoll Quelle: privat

Doch jedes Jahr erlebe ich ihn. Diesen einen Moment. Diese jähe Erkenntnis: In einem Monat, in drei Wochen, in zehn Tagen ist es tatsächlich so weit. Ist Weihnachten. Schon? Du meine Güte, das ging jetzt aber schnell. Oder: Das war mir gar nicht klar. Sag bloß.

Dieser spezielle Moment lässt die Zeitspanne zwischen Jetzt und Fest in Sekundenbruchteilen zu einem Nichts zusammenschrumpfen. Und blitzartig drängen sich Fragen auf: Wen will ich dieses Jahr beschenken und muss das sein? Wer holt die Oma aus dem Heim und wer besucht wen? Was gibt es überhaupt zu essen und an welchem Wochentag kann man zum letzten Mal einkaufen? Bei der Beantwortung dieser Fragen wird mir ganz blümerant – der Ernstfall nimmt Gestalt an.

Gewissermaßen als Service zum Vermeiden plötzlicher Panikattacken biete ich den HAZ-Lesern deshalb ein paar Terminhinweise an. Diesen Sonntag feiern wir den ersten Advent, passenderweise am 1. Dezember. Am Freitag kommt der Nikolaus, wie immer am 6. des Monats. Am Dienstag in drei Wochen ist – Heiligabend. Dann folgen die Weihnachtsfeiertage, dieses Jahr in der Wochenmitte gelegen. Und den Freitag drauf können wir dann wieder einkaufen gehen – oder langsam mal zur Ruhe kommen.

Lüttje Lage: Hier finden Sie weitere lustige Texte aus unserer Serie

Von Michael Zgoll

Für viele Menschen gehört Bachs Weihnachtsoratorium zum Fest dazu. In diesem Jahr gibt es in Hannover besonders viele Aufführungen des Stückes. Wer singt wann wo? Und wie kommt man an Karten? Eine Übersicht.

01.12.2019

An der Eidesstattlichen Erklärung eines ehemaligen SA-Mannes, er habe an der Brandstiftung im Reichstag 1933 aktiv mitgewirkt, gibt es Zweifel. Nach Recherchen des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ war der Mann psychisch gestört.

30.11.2019

Eine blinde Frau ist am Freitagmorgen in Hannover-Kirchrode zwischen eine Stadtbahn und die Kante des Bahnsteigs geraten. Als die Bahn anfuhr, wurde die 64-Jährige mitgeschleift und dabei schwer verletzt. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

29.11.2019