Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Aus der Stadt Lüttje Lage: Der Tisch mit vier linken Füßen
Hannover Aus der Stadt

Lüttje Lage: Der Tisch mit vier linken Füßen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 10.01.2022
Stephan Hartung
Stephan Hartung Quelle: HAZ
Anzeige

Auf einem Bein kann man nicht stehen, sagt der Volksmund. Auf zwei Beinen aber auch nicht – zumindest dann, wenn man vier Beine benötigt. Klingt tierisch kompliziert, also der Reihe nach.

„Zwischen den Jahren“, auch das sagt der Volksmund gern, war nun endlich Zeit für den Aufbau des neuen Tisches im Esszimmer. Wir hatten das Möbelstück zwar schon einen Monat vor Weihnachten und als eigenes Geschenk für das Fest gekauft, aber erst rund um Neujahr war endlich Zeit für die Inbetriebnahme.

Um Platz zu schaffen, schleppten wir den alten Tisch auf die Terrasse, nachdem wir die Tischplatte abgeschraubt und in den Keller gebracht hatten – mit Platte hätte das ausrangierte Exemplar nicht durch die Terrassentür gepasst.

Beim neuen Tisch hakte es aber schon beim ersten Arbeitsschritt, dem Festziehen der vier Tischbeine an einer Längsholzplatte. Wir konnten es drehen und wenden, wie wir wollten, was wir auch zigfach taten – wir hatten vier linke Beine erhalten, brauchten laut Beschreibung aber zwei linke und zwei rechte Beine.

Ein Anruf bei der Hotline ergab nur die Auskunft, dass das Modell derzeit nicht auf Lager ist – die Füße aber bestellt werden könnten, jedoch Fernost-Ware seien und es daher dauern könne. Der neue Tisch also erst zum Osterfest? Den alten Tisch wieder aufbauen und anschrauben? Die schwere Platte wieder aus dem Keller hochschleppen? Gut, dass das zuständige Möbelhaus nur wenige Autominuten entfernt liegt. In meinem Kofferraum natürlich: alle vier Beine.

Ich muss wohl ziemlich verzweifelt gewirkt haben – nur so ist zu erklären, dass am Ende sogar vier Mitarbeiter schnellen Fußes unterwegs waren zwischen Lager und Angebotsflächen. Nun steht der Tisch. Weil die Lüttje Lage kein Werbefenster ist, darf ich das Möbelhaus nicht nennen, in dem die engagierten Mitarbeiter sofort helfen konnten. Aber ich sage mal so: Ein Tisch mit zwei rechten und zwei linken Beinen – sieht doch gleich viel besser aus!

Weitere lustige Texte aus unserer Reihe finden Sie hier.

Von Stephan Hartung