Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt „Lüttje Lage“: Der große Moment
Hannover Aus der Stadt

„Lüttje Lage“: Der große Moment

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 07.09.2019
Komm_Meise_Rüdiger Meise Rüdiger (Haz Redakteur) Komm_Meise_Rüdiger Meise Rüdiger (Haz Redakteur)

„Ohne Schwimmweste?“

„Ja! Ohne Schwimmweste!“

Es gibt Meilensteine im Leben von Kindern, die ein Vater nie vergisst. Zum Beispiel als sich die Zwillinge – heute vier Jahre alt – zum ersten Mal zu ihrem Spielzeug robbten. Später haben mich ihre ersten Schritte, die, wie man hört, so viele Eltern in Verzückung versetzen, weniger elektrisiert. Für mich war das Robben der Moment, in dem die Kinder begannen, sich die Welt selbstständig zu erschließen. Wie unbeholfen auch immer.

Ein solcher Moment kündigt sich nun an. Der Sohn will mir unbedingt zeigen, dass er nun Schwimmen kann. Das macht mich ein bisschen stutzig, denn als wir vor ein paar Tagen zum letzten Mal im Wasser waren, war er noch auf seine rote Schwimm-Lern-Weste angewiesen. Zwar waren schon Ansätze von Brustschwimmtechnik zu erkennen, aber dass auf Zug- und Schubbewegung entgegen der Schwimmrichtung ein koordinierter Grätschbeinschlag gefolgt wäre – das, nun ja, hätte nur ein sehr wohlwollender Betrachter behaupten können.

„Du bist sicher?“, frage ich ihn. Entschlossen zieht er den Reißverschluss seiner Schwimmweste auf, nimmt die Schwimmbrille ab und legt beides am Beckenrand ab. „Geh noch ein Stück zurück!“, befiehlt er mir.

Ich tue, wie mir geheißen und bringe ein paar Meter zwischen uns. Das Wasser reicht mir bis zur Brust, der Sohn kann hier also nicht stehen.

„Jetzt, Papa!“ Er macht zwei, drei Kniebeugen, rudert dazu mit den Armen und springt auf mich zu. Das Wasser spritzt auf – und schließt sich über ihm. Durch die Oberfläche sehe ich undeutlich seine Züge, Schübe und Beinschläge in der Nähe des Beckenbodens. Ein Weilchen lasse ich ihn noch ziehen, schieben und grätschen, dann hebe ich ihn aus dem Wasser.

Vergnügt wischt sich der Sohn das Wasser aus den Augen, streicht die Haare beiseite und strahlt mich an.

„Sohn“, sage ich, „du hast gesagt, du kannst Schwimmen.“

„Kann ich doch auch“, ruft er. „Aber nur unter Wasser!“

Von Rüdiger Meise

Die Neustädter Hof- und Stadtkirche in Hannover bekommt eine neue Barockorgel. Jetzt haben Orgelprofessor Emmanuel Le Divellec und die Pastorin Martina Trauschke zum ersten Mal den Klang gehört. Sie sind begeistert.

09.09.2019

"Los jetzt! Los, Hannover!": Herbert Grönemeyer feiert mit 43.000 Fans in der HDI-Arena eine dreistündige, große Deutschrockparty – und genießt das Bad in der Menge. Die Kritik zu diesem außergewöhnlichen Abend von unserem Musik-Experten Uwe Janssen.

07.09.2019

Cannabis, Handysucht, Kettenrauchen – das sind die Themen, die in der Drogenberatungsstelle Drobs immer mehr Gewicht bekommen. Beim Tag der offenen Tür stellte das Drobs-Team am Freitag das neue Domizil in der Calenberger Esplanade vor.

06.09.2019