Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Lüttje Lage: Drink of Change
Hannover Aus der Stadt

Lüttje Lage: Drink of Change

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:38 23.10.2019
Uwe Janssen Quelle: HAZ

Scorpions? Das ist doch die Band im offensiven Ruhestand, die Band mit den meisten Konzerten nach Rücktrittsankündigung, die Band, die irgendwann mit dem Aufhören aufgehört hat, und die Band, die so lange weiterspielen wird, bis die Rolling Stones aufgeben und Jopi Heesters auf seiner Wolke große Augen macht. Und die Scorpions sind natürlich – Hannover. Vielleicht haben sie deshalb auch in Hamburg ein bayerisches Bier vorgestellt, das ihren Namen trägt. Die Scorpions zum Saufen, danach dürstet die Welt. Fakten: 4,8 Prozent Alkohol, Lager- und kein Altbier, gefertigt bei der Aktienbrauerei Kaufbeuren, Erscheinungsdatum: 1. November. Wenn man zu viel davon nimmt, sieht man aus wie Rudolf Schenker rechts im Bild. Der Name: „Scorpions“. Ist auf den Punkt, wenn auch nicht sehr kreativ. Warum nicht Lausch & Rausch? Oder Drink of Change? Und warum nicht gleich Herricane? Dafür hätte man nicht mal nach Kaufbeuren fahren müssen. Egal. Das machen jetzt Herri in the Slaughterhouse und Herri Hoax unter sich aus.

Die Scorpions Matthias Jabs (l-r), Klaus Meine und Rudolf Schenker präsentieren auf der Dachterrasse des Hamburger Hard Rocks Cafes ein Bier der ABK-Brauerei, das ihren Namen trägt. Quelle: Markus Scholz/dpa

Hier finden Sie weitere Texte aus unserer Serie:

Von Uwe Janssen

Entertainer Desimo erklärt im HAZ-Interview sein neues Soloprogramm „Manipulation“, warum er Witze auf Kosten des Publikums hasst und warum er Tricks mit Zuschauern auf der Bühne immer etwas Abstand hält.

23.10.2019

Das Polizeiorchester Niedersachsen spielt am Sonntag in Hannover gemeinsam mit ESC-Star Michael Schulte und Terry-Hoax-Sänger Oliver Perau für den guten Zweck: für die HAZ-Weihnachtshilfe. Die Proben für das Konzert laufen auf Hochtouren.

23.10.2019

Bei einem Unfall in Hannover-Ledeburg ist eine 62-jährige Radfahrerin verletzt worden. Die Frau war mit einer Jugendlichen zusammengestoßen, die auf einem Elektroroller unterwegs war. Die mutmaßliche Unfallverursacherin flüchtete, ohne sich um die 62-Jährige zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen.

23.10.2019