Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Lüttje Lage: Ein schönes Baumleben
Hannover Aus der Stadt Lüttje Lage: Ein schönes Baumleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:55 07.01.2019
Die Lüttje Lage heute von Ole Rottmann Quelle: HAZ
Anzeige
Hannover

Weihnachten ist vorbei, und an vielen Stellen Hannovers türmen sich nun wieder ausrangierte Tannenbäume zu übermannshohen Bergen auf. Auch am Ende unserer Straße wird Jahr für Jahr eine solche Sammelstelle eingerichtet, zu der ich stets irgendwann rund um den Dreikönigstag unsere nur knapp drei Wochen zuvor sorgsam ausgesuchte Nordmanntanne schleife und sie auf ihre letzte Reise schicke.

Stets begleitet mich ein schlechtes Gewissen über diese doch eher uncharmante Art der Entsorgung nach nur kurzem Wohnzimmereinsatz. Etliche Baumschicksale sind hier – zwischen Bürgersteig und Kinderspielplatz – vereint. So manches Mal blitzten letzte Lamettafäden zwischen den Zweigen. Vor einigen Jahren – nachdem ich unseren Baum gerade schwungvoll auf eine noch freie Stelle des Turms gehievt hatte – erblickte ich sogar einmal eine offenbar vergessene Christbaumkugel.

Anzeige

Meinte ich bis vor Kurzem, ich hätte schon so ziemlich alles an traurigen Baumtoden mitangesehen, so wurde ich heuer eines Besseren belehrt, lag doch zwischen all den nadelnden Gesellen ein besonders bemitleidenswertes Exemplar. Noch fein säuberlich im Netz verpackt nämlich. Erworben und ungenutzt wieder abgestoßen. Bestimmt wurde die Tanne bei Nacht, Nebel und laufendem Motor hektisch von einer Ladefläche gehievt, so stellte ich es mir zumindest vor. Welches Weihnachtsdrama sich hier wirklich – nur wenige Straßen neben uns – zugetragen hat, werde ich wohl nie erfahren.

Trotzdem begab ich mich erleichtert auf den Nachhauseweg, denn mir war schlagartig klar geworden, dass es unser Baum bei uns doch gut gehabt hatte. Und zumindest ein paar Tage glänzen durfte.

Von Ole Rottmann

Anzeige