Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Lüttje Lage: Ich war in Versuchung
Hannover Aus der Stadt

Lüttje Lage: Ich war in Versuchung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 09.08.2019
Hans-Peter Wiechers Quelle: HAZ
Hannover

Unter all´ den Lauttelefonierern, die mir seit der Erfindung des Handys schon auf die Nerven gegangen sind, war er bisher der Schlimmste. Ich stieg am Lister Platz in die Bahn. Er stand im Gang und gab über sein Mobiltelefon einigermaßen herrische Anweisungen an einen Gesprächspartner. In der linken Hand trug er einen Kaffeebecher und über der linken Schulter hing ein Rucksack. Für einen sensiblen Menschen wie mich ist so ein Arrangement, das jede Sekunde aus dem Gleichgewicht geraten kann, kaum zu ertragen.

Er ging auf und ab, schaute auf seine schlecht geputzten Schuhe und dozierte so laut, dass jeder im Wagen zuhören musste. Der Rucksack rutschte, der Kaffeebecher wankte, als ich bei seinen Auf-und-Abs in bedenklicher Nähe war. „Wenn jetzt heißer Kaffee überschwappt ... Ich weiß nicht, ob ich dann an mich halten kann.“

Wir erreichten die Haltestelle Sedanstraße. Er stieg leider nicht aus, ließ aber seinen Gesprächspartner kurz zu Wort kommen. Dann redete er bis zum Hauptbahnhof weiter. Die Bahn bremste vor der Station Kröpcke. Er schreckte auf, starrte mich an: „Wo sind wir?“

Ich gestehe, ich überlegte: Wenn ich jetzt „Aegi“ sage, springt er vielleicht hektisch raus und merkt erst auf dem Bahnsteig, dass ich ihn gefoppt habe. Das wäre die gerechte Strafe für seinen nervigen Auftritt und für ihn der dringliche Hinweis, dass er sich auf die Bahnfahrt konzentrieren sollte.

Ich war in Versuchung. Ich hätte ihm gern ins Gewissen geredet, wie all den anderen vor ihm, die sich mit Handys, Kaffeebechern und Rucksäcken bewaffnet durch Straßenbahnen und Züge drängeln, als seien sie allein auf der Welt. Aber sie hätten mir ja sowieso nicht zugehört.

Ich sagte: „Kröpcke.“ Er lächelte dankbar und wir fuhren noch ein Stück zusammen.

Weitere lustige Texte aus unserer Serie lesen Sie hier.

Von Hans-Peter Wiechers

Beamte der Autobahnpolizei sind am Mittwoch auf der Autobahn 2 gegen Verstöße von Fernfahrern vorgegangen. Das Ergebnis nach der zweieinhalbstündigen Kontrolle: 123 Trucker missachteten das Überholverbot, elf fuhren zu nah auf.

09.08.2019

Der Fahrradverleiher Nextbike bietet seine Räder jetzt in Hannover an. Die Reaktionen auf das neue Angebot fallen unterschiedlich aus. Viele Politiker begrüßen die Leihräder, viele HAZ-Leser indes befürchten, dass nun noch mehr Räder Gehwege verstellen und auf Grünstreifen herumliegen.

09.08.2019

Nach dem Maschseefest ist ein 23-jähriger Mann von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht und ausgeraubt worden. Der Täter konnte mit der Beute entkommen.

09.08.2019