Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Männer in Strumpfhosen
Hannover Aus der Stadt

"Lüttje Lage": Männer in Strumpfhosen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 14.10.2019
Bert Strebe Quelle: HAZ
Hannover

Es ist Herbst. Die Blätter leuchten in allerliebstem Gelb und Rot (wenn sie nicht schon wegen der Trockenheit dran glauben mussten), die Tage werden kürzer, in den Supermärkten funkeln die Zimtsterne. Und die Leute, die mich morgens beim Laufen in der Eilenriede überholen, ziehen sich wieder wärmer an. Manche haben sich sogar – wegen der Dunkelheit – ihre eigenen Scheinwerfer mitgebracht. Lampe vorm Kopp statt Brett vorm Kopp.

Robin Hood unter Blasendruck

Mir ist dabei ein seltsames Phänomen aufgefallen: Immer mehr junge Männer tragen beim Laufen Strumpfhosen. Und dann noch eine Sporthose drüber. Und wenn sie so an mir vorbeisprinten, alle irgendwie in Eile, sehen sie ein bisschen aus wie Robin Hood unter Blasendruck.

Ich habe meine Beobachtungen mit einem lieben Menschen besprochen, der sich in der Laufszene viel besser auskennt als ich. Er hat mich darüber aufgeklärt, dass all diese junge Männer sogenannte Tights tragen. Die sind total in! Und sollen außerdem dafür sorgen, dass beim Laufen nichts schlackert. Also: stoffmäßig nichts schlackert. Denn sonst reibt der Stoff an der Haut, und Reibung erzeugt Hitze, und Hitze ist beim Laufen zu warm. Oder so ähnlich.

Ein Kleinkind als Vorbild?

Und ich hatte, naiv wie ich bin, gedacht, dass irgendein Werbefuzzi Druck von seinem Boss bekommen hat, sich endlich mal wieder was auszudenken, das man den Kunden andrehen könnte. Und der Mann hat gegrübelt und gegrübelt. Und dann hat er eines Tages seinen zweieinhalbjährigen Sohn, der neuerdings immer behauptet, sich allein anziehen zu können, aus dem Kinderzimmer kommen sehen, angetan mit der Strumpfhose der älteren Schwester und einer Windel drüber und mit Taschenlampe auf dem Kopf.

Ich glaube, ich muss bei der Läuferszene Abbitte leisten. Oder bei der Werbeszene. Und vielleicht finde ich im Keller noch abgelegte Leggings von einer meiner Töchter.

Lesen Sie mehr:

Hier finden Sie weitere Beiträge aus der HAZ-Kultserie „Lüttje Lage“.

Von Bert Strebe

Die Handwerker, die in Hannover einen bewusstlosen Mann auf Bahnschienen gelegt haben sollen, sind offenbar schon öfter negativ aufgefallen. Die HAZ hat Nachbarn und Zeugen des Vorfalls gesprochen – diese berichten von regelmäßigen lautstarken Partys in dem Mehrfamilienhaus in Kirchrode. Die beiden Verdächtigen sind unterdessen wieder auf freiem Fuß.

15.10.2019

„In der Nato nichts zu suchen“: Hannovers Ex-OB Schmalstieg setzt sich für den Ausschluss der Türkei aus dem Militärbündnis ein. Anlass ist die aktuelle Offensive der türkischen Armee in Syrien.

14.10.2019

Sie schlafen auf Isomatten oder Sofas: Viele Studenten in Hannover suchen zum Semesterstart noch immer nach einer Unterkunft. Das Rennen um günstige Wohnheimplätze ist inzwischen längst gelaufen. Das Studentenwerk baut jedoch weiter – heute ist Richtfest.

14.10.2019