Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt „Lüttje Lage“: Nachrichten aus der Tierwelt
Hannover Aus der Stadt „Lüttje Lage“: Nachrichten aus der Tierwelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 17.08.2018
Hans-Peter Wiechers Quelle: HAZ
Anzeige

Es war ein Fehler. Ich hätte nicht bei diesem amerikanischen Großkonzern im Internet einkaufen sollen. Er lieferte mir zwei Plastikkrähen, wahrscheinlich aus Fernost oder so, die ihrer Aufgabe nicht annähernd gewachsen sind. Angeblich sollen sie Tauben abschrecken. Angeblich. Aber sie stehen nur blöd vor unserem Schlafzimmerfenster herum und die Tauben treiben im Baum daneben weiter ihr Unwesen. Lautes Gurren schon um sechs, mit wildem Flügelschlagen über die Täubin herfallen und so.

Anzeige

„Deine Amazon-Krähen haben eben keine Aura“, sagte meine Frau. Ich ging also in die Stadt und kaufte beim örtlichen Fachhandel eine Zwille. Der Verkäufer war einfühlsam und sachkundig: „Es geht um Tauben?“ Er zog die rechte Augenbraue hoch. „Wenn Sie in einem Hinterhof jagen, nehmen sie tiefgefrorene Erbsen. Dann bleiben die Fensterscheiben beim Nachbarn heil.“ Solche Ratschläge bekommt man bei Amazon nicht.

Als meine Frau die Zwille sah, wurde sie schmallippig: „Keine Waffen in unserer Wohnung.“ Ich versuchte einen müden Konter: „Die Welt da draußen wird immer gefährlicher und ich darf nicht mal eine Zwille kaufen.“ Und die Tauben trieben weiter ihre Sexspielchen in unserem Haselnussbaum.

Aber dann kamen gestern zwei Eichelhäher in unseren Innenhof, krächzten ein paarmal und plötzlich waren alle gurrenden Plagegeister verschwunden, diese sexsüchtigen Angsthasen. Ich habe nachgelesen. Eichelhäher können nicht nur Tauben vertreiben, sie ernähren sich auch von Insekten. Ich wünschte, unserer bliebe noch und würde jene Wespe fangen und verschlingen, die sich auf unser Ratatouille à la Siebeck (das Rezept mit den Rosinen) setzte, wo ich sie mit der Fliegenklatsche vertreiben wollte. Ich wedelte wohl zu heftig, jedenfalls war eine Portion Ratatouille plötzlich auf dem teuren, neuen, weißen T-Shirt meiner Frau und der Abend war gelaufen.

Ich wünsche mir fürs nächste Jahr, dass ein Eichelhäher in unserem Innenhof sein Nest baut.

Von Hans-Peter Wiechers