Lüttje Lage: Pappa ante Portas
Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Lüttje Lage: Pappa ante portas
Hannover Aus der Stadt

Lüttje Lage: Pappa ante Portas

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 20.12.2021
Michael Zgoll
Michael Zgoll Quelle: Michael Zgoll
Anzeige

Es ist Sonntag, vierter Advent. Die roten Kerzen an unserem Adventsgesteck – längs gruppiert, nicht im Kreis – brennen seit Stunden. Am frühen Abend gibt das kürzeste Lichtlein, das schon seit Ende November die Stellung hält, seinen Geist auf, ist abgebrannt, muss ersetzt werden. Doch komplikationslos verläuft dieser Wechsel nicht.

Meine Frau tauscht den roten Stummel gegen eine neue Kerze aus. Auf dem gleichen Halter. Ich schaue mir die vier Flammen, die nunmehr wie ein platt gedrücktes, schiefes V angeordnet sind, ein Weilchen an. Dann schreite ich zur Tat, versetze alle Kerzen, baue sie zu einer fallenden Linie um. Wie die Orgelpfeifen. Doch was fällt mir ein?

Seit ich vor einem Jahr in Rente gegangen sei, wettert meine Frau, kümmere ich mich um Angelegenheiten, um die ich mich noch nie geschert habe. Die mich nichts angingen. Seit Ewigkeiten tausche sie die Kerzen gegen Ende der Adventszeit immer so aus, dass an beiden Enden des Gestecks längere Stumpen stehen, und niemals habe mich das gejuckt. Und dann zieht sie einen Vergleich, der reichlich Öl ins Feuer gießt: „Das ist hier wie bei ‚Pappa ante portas‘.“

30 Jahre ist es her, dass uns Vicco von Bülow alias Loriot im gleichnamigen Film zum Fremdschämen brachte. In Gestalt des in den Vorruhestand versetzten Einkaufsdirektors Heinrich Lohse, der seine Gattin mit fabrikmäßiger Lagerhaltung und anderen Absurditäten in den Wahnsinn treibt. Und nun ich. Pappa ante Portas. Wegen vier umgruppierter Kerzen.

Mit Vehemenz verteidige ich mein ästhetisches Empfinden. Werbe für Symmetrie in Zeiten, wo so vieles rauf und runter geht, so wenig geradlinig verläuft. Und dann geschieht ein kleines Wunder: Meine Frau, im tiefsten Inneren wohl doch vorweihnachtlich gestimmt, erteilt der neuen Kerzenordnung ihren Segen.

Ich wiederum habe mir vorgenommen, eigene Ideen im Haushalt künftig nur noch sehr behutsam umzusetzen – zumal mein Ehrgeiz, diese Bastion vollständig zu erobern, nicht allzu ausgeprägt ist.

Lüttje Lage: Hier finden Sie weitere lustige Texte aus unserer Serie

Von Michael Zgoll