Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt „Lüttje Lage“: Vergoldeter Abgang
Hannover Aus der Stadt

Lüttje Lage: Vergoldeter Abgang

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 04.07.2019
Susanna Bauch Susanna Bauch g Quelle: HAZ

Zusammen mit ganz vielen anderen stolzen Abiturienten und Eltern haben wir am Wochenende den in den meisten Fällen gelungenen Schulabschluss gefeiert. Wir haben Menschen getroffen, die wir noch nie zuvor gesehen haben. Interessant, Kinder verbinden eben. Es war alles angemessen ergreifend, und beim Ball hatten wir ordentlich Spaß. Die Kinder auch, einige hatten allerdings bereits drei Abibälle von Freunden von anderen Schulen hinter sich. In jeweils anderem Outfit versteht sich. Sie waren schon ein bisschen erschöpft.

Aufwendige Abendroben

Bei der Nachbereitung der rauschenden Feste haben wir einige Erfahrungsüberschneidungen feststellen können. Abi 2019 steht eindeutig unter dem Motto der aufwendigen Abendroben. Die Mädchen sahen hinreißend aus, die jungen Männer so in Schale gleich viel erwachsener. Manchem Schüler wiederum hat nur ein einziger Punkt gefehlt, um das Reifezeugnis in der Hand zu haben. Keine von uns Müttern unterrichtet, wir haben kein Verständnis für derartige Entscheidungen. „Da verbaut ein fehlender Punkt manchem kurz mal die Zukunft“, schimpft Birgit. Sonja spricht von Willkür und Machtverhalten, Karin kann mitreden, ihre Tochter dreht noch eine Runde.

Großzügige Erziehungsberechtigte

Was uns allen aufgefallen ist, ist die Großzügigkeit der Erziehungsberechtigten in Sachen Abigeschenk. Die Latte hängt hoch, was das Vergolden der Leistungen betrifft. Es gibt neue oder gebrauchte Kleinwagen, neue oder gebrauchte motorisierte Zweiräder, erlesenen Schmuck, hochwertige Armbanduhren, einfach nur viel Geld und Geld für Weltreisen. Wir finden das zuweilen übertrieben. Oder sind wir etwa zu geizig mit unseren kleinen Anerkennungen für den großen Tag? Ganz blöd ist ja auch, wenn das Auto schon vor der Tür, das Abi aber leider – hoffentlich – erst im nächsten Jahr steht.

Wir sind uns einig, dass wir für das anstehende „Chill-Jahr“ einen ausreichenden Beitrag leisten – Toleranz, Ruhe bewahren, Hormone kontrollieren, voller Kühlschrank, mietfreies Wohnen, Waschmaschine. Das mit dem Kleinwagen können wir uns in der Zeit ja noch mal überlegen. Vielleicht gibt es dann Umzugskartons dazu.

Lüttje Lage: Hier finden Sie weitere lustige Texte aus unserer Serie

Von Susanna Bauch

Niedersachsens Schüler mit den besten Abiturnoten erhalten Preise vom Kultusministerium. Der beste Absolvent kommt aus Hannover – Sinan Yilmaz von der Wilhelm-Raabe-Schule erreichte 894 von 900 möglichen Punkten.

12.07.2019

Soll man Straßen, die Namen umstrittener Personen tragen, umbenennen? Eckhard Scholz will als Oberbürgermeister einen neuen Namen für die Hindenburgstraße verhindern, Belit Onay (Grüne) hält an der Umbenennung fest, SPD-Kandidat Marc Hansmann steht irgendwo dazwischen – die Debatte ist neu entflammt.

12.07.2019

Ein bisschen Schlager, Neue Deutsche Welle und Dschungelbuch-Soundtrack: Mit dieser Kombination hat das Fanfaren-Corps Laatzen den musikalischen Wettstreit um die Goldene Fanfare auf dem Schützenfest für sich entschieden.

04.07.2019