Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt „Lüttje Lage“: Wespen, wollt ihr ewig leben?
Hannover Aus der Stadt „Lüttje Lage“: Wespen, wollt ihr ewig leben?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 19.08.2018
Simon Benne Quelle: Franson
Anzeige
Hannover

 

Anzeige

Wenn man Kinder hat, ist jede Heimkehr wie eine Wundertüte. Man weiß nie, was einen hinter der eigenen Haustür erwartet. An diesem lauen Sommerabend saß meine Familie auf der Terrasse. Auf dem Tisch stand ein Teller, und von diesem stieg dichter, weißer Rauch auf. Spontan dachte ich an Papstwahlen und an Helmut Schmidts Menthol-Zigaretten. „Wir verbrennen Kaffeepulver, gegen die Wespen“, sagte jedoch die Erstgeborene meiner drei Töchter.

Wespen halte ich persönlich für die größte Schwachstelle im göttlichen Schöpfungsplan, und in diesem Jahr gibt es viele von ihnen. Meine Töchter versuchen, ihnen mit allerlei Hausmittelchen beizukommen. Meine mittlere zeigte auf Papierknäuel, die in den Büschen hingen: „Die Wespen denken, das sind Nester von anderen Wespen, und dann hauen sie ab“, sagte sie optimistisch. Die jüngste legte unterdessen feierlich Kupfermünzen auf die Ecken des Tisches.

Ich musste an schamanische Rituale denken. Man weiß ja, wie so was läuft. Wenn in der Steppe unverhofft ein hübscher Regen niedergeht, kurz nachdem der Medizinmann sich den Bart gestutzt hat, wird dieser sich fortan in jeder Trockenperiode neu rasieren müssen, um das Wunder zu wiederholen. Der Mensch sieht Ursache und Wirkung, auch wo sie gar nicht sind. Und dann kursieren bald „alternative Wahrheiten“, wie man Humbug heute nennt - zum Beispiel über Wespen und Kupfermünzen.

Ich sah uns schon vor mir, wie wir gregorianische Walgesänge anstimmten und rituell Anti-Wespen-Tänze um den Gartengrill aufführten. Meine jüngste setzte ihre Bescheidwissermiene auf: „Münzen helfen gegen Wespen, das weiß jeder.“

Die Wespen wussten es offenbar nicht. Eine drehte jetzt eine elegante Runde um die Papierknäuel, setzte ihren Tieffliegerangriff durch den dicken Rauch fort und ließ sich dann direkt neben der Münze nieder. Entschlossen griff ich zur Zeitung. Patsch!

Ich bin mir sicher, dass viele Menschen in diesen Tagen ihre HAZ ganz besonders zu schätzen wissen. Als Bollwerk gegen Fake News und als schlagendes Instrument im Dienste der Aufklärung.

Lüttje Lage: Hier finden Sie weitere lustige Texte aus unserer Serie.

Von Simon Benne

22.08.2018
19.08.2018
Anzeige