Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Krökeln gegen Krebs
Hannover Aus der Stadt Krökeln gegen Krebs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 15.11.2018
96-Präsident Martin Kind (von links), Prof. Christian Pfeiffer, Frank Dörrie, der designierte MHH-PräsidentProf. Michael P. Manns und Tina Voß spielen schon einmal zur Probe. Quelle: Mathias Klein
Hannover

Wenn die Förderstiftung der Medizinischen Hochschule (MHH) im kommenden Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiert, soll es nicht nur eine Festveranstaltung geben. Unter dem Motto „Krökeln gegen Krebs“ soll ein großes Tischfußballturnier in der HDI-Arena den Spaß mit dem guten Zweck verbinden. Den Firmen-Krökel-Cup gibt es bereits seit Jahren, jetzt soll er aber erstmals einem guten Zweck zu Gute kommen: Die Überschüsse des Turniers im kommenden Jahr fließen an onkologische Projekte der MHH.

„Das ist für unsere Stiftung auch eine große Chance, bekannt zu werden“, betonte Prof. Christian Pfeiffer, der Vorsitzende des Stiftungsrats. Er sei optimistisch, dass die Stiftung mit dem Krökelturnier eine neue Klientel anspreche. Pfeiffer geht davon aus, dass Wohltätigkeitsturnier künftig jährlich zu wiederholen. Die Organisation hat die Agentur Kickerprofis von Frank Dörrie übernommen.

Schirmherr ist 96-Präsident Martin Kind, ein enger Freund von Christian Pfeiffer. „Die Lounge der HDI-Arena ist genau der richtige Spielort für ein solches Turnier. Bei Tina Voß wird schon fleißig für das Turnier geübt. Die Unternehmerin hat seit gestern einen Krökeltisch in der Firmenzentrale stehen. „Dort wird jetzt fast ohne Unterbrechung gespielt“, berichtet die Unternehmerin. Auch der designierte MHH-Präsident Prof. Michael Manns denkt über eine Teilnahme nach.

Das Turnier ist für den 28. Mai 2019 geplant, die Startgebühr pro Teilnehmer beträgt 49 Euro, darin ist das Catering enthalten. Pro Mannschaft müssen mindestens vier Teilnehmer gemeldet werden. Nähere Informationen gibt es unter www.firmen-kroekel-cup.de

Von Mathias Klein

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So lustig kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje-Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und bemerkenswerten Erlebnissen des Alltags. Heute: „Wieder einmal zu spät dran“ von Bernd Haase.

15.11.2018

25 Jahre wird Hannovers Buchlust. Sonnabend und Sonntag öffnet die Buchmesse wieder im Künstlerhaus Sophienstraße für Bücherliebhaber, Leseratten und Bücherwürmer.

15.11.2018

Die in den Boden eingelassenen Lichter rund um das Holocaust-Mahnmal auf dem Opernplatz sind zerschlagen worden. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet, die jüdische Gemeinde ist erschüttert.

18.11.2018