Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Mann in Lebensgefahr: Streit im Steintor-Viertel von Hannover eskaliert
Hannover Aus der Stadt

Mann in Lebensgefahr: Streit  im Steintor-Viertel von Hannover eskaliert

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:45 24.09.2020
Die Kripo sicherte am Tatort im Steintor Spuren. Quelle: Christian Elsner
Anzeige
Hannover

Die Polizeidirektion Hannover fahndet nach zwei Männern und einer Frau. Einer der gesuchten Männer soll am Mittwochabend in Hannovers Steintor-Viertel mit einem weiteren Mann in Streit geraten sein. Dabei soll die Auseinandersetzung eskaliert sein. Die Männer sollen sich geprügelt haben. Nach bisherigen Erkenntnissen ist das Opfer dabei unglücklich auf den Boden gefallen, dass es derzeit mit lebensgefährlichen Verletzungen im künstlichen Koma liegt. Die beiden anderen Männer und die Frau sind flüchtig. Sie sollen in Richtung Schmiedestraße/Georgstraße davongerannt sein. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief zunächst erfolglos.

Die drei Verdächtigen sollen gegen 21.35 Uhr im Bereich Knochenhauerstraße/Am Marstall mit dem späteren Opfer aneinandergeraten sein. Der Grund dafür ist bislang unklar. Nach dem tätlichen Angriff flüchteten die Täter und ließen ihr Opfer zurück. Die Polizei nahm am Tatort die Spuren auf. Bei den Gesuchten soll es sich ersten Informationen zufolge um zwei Männer und eine Frau im Alter von etwa 20 Jahren handeln. Eine Begleitperson des Opfers erlitt vor Ort einen Schock und musste versorgt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Von Tobias Morchner