Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Marc Hansmann im Interview: „Ich bin riesig enttäuscht“
Hannover Aus der Stadt

Marc Hansmann im Interview: „Ich bin riesig enttäuscht“

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 28.10.2019
Kandidat Marc Hansmann und seine Parteikollegen erhalten die ersten Ergebnisse. Quelle: Katrin Kutter

Herr Hansmann, Sie haben die Wahl verloren. Damit stellt die SPD zum ersten Mal seit Jahrzehnten keinen Oberbürgermeister in Hannover. Wie enttäuscht sind Sie?

Meine Enttäuschung ist riesig. Auch meiner Frau und meiner Tochter geht das so. Beide haben ein bisschen geweint bei der Wahlversammlung der SPD in der Nordkurve. Auch einige Genossen haben geweint. Alle hatten sich auf die Stichwahl gefreut.

Woran hat es gelegen, dass Sie hinter den Erwartungen blieben?

Die Ausgangsbedingungen waren schwierig. Der Bundestrend der SPD hat uns zurückgeworfen. Zudem ist es ein SPD-Oberbürgermeister gewesen, der in Hannover zurückgetreten ist. Ich habe in meinem Wahlkampf zwar viele positive Rückmeldungen bekommen, aber eine gute Stimmung ist noch nicht mit vielen Stimmen gleichzusetzen. Trotzdem: Wir haben einen tollen Wahlkampf geliefert.

 

Wie geht es jetzt für Sie weiter?

Morgen bringe ich meine Tochter zur Schule, und am Freitag fange ich weider an bei Enercity im Vorstand zu arbeiten. Auf dieser Position werde ich mich weiterhin für die Stadt Hannover engagieren. Jedoch werde ich mich mit dem neuen Oberbürgermeister absprechen, ob es für ihn in Ordnung geht, wenn ich die Stelle behalte. Enercity ist ja ein kommunales Unternehmen. Ich denke aber, dass es keine Verwerfungen gibt.

Werden Sie noch einmal für ein politisches Amt in Hannover kandidieren?

Das war ein einmaliger Ausflug in die Kommunalpolitik.

Lesen Sie mehr:

Erst Optimismus, dann Katerstimmung: Wie Hansmann seine Niederlage erlebt

Belit Onay im Interview: „Ich hoffe nun auf eine Empfehlung der SPD

Eckhard Scholz im Interview: „Hannoveraner bilden sich eine eigene Meinung“

Liveticker: Hier gibt es alle Ereignisse des Wahltags zum Nachlesen

Von Andreas Schinkel

So bemerkenswert kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und lustigen Erlebnissen des Alltags. Heute: Stapelbare Dinosaurier.

27.10.2019

Wenn Radfahrer und Fußgänger Grün haben, müssen alle Autos und Lastwagen bei Rot stoppen und umgekehrt. Die sogenannten Rundum-Grün-Ampeln sollen an Kreuzungen in Hannover-Mittelfeld und Waldhausen getestet werden. Die Politiker erhoffen sich von einer strikten Trennung der Verkehrsströme mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer.

27.10.2019

Ein 22-jähriger Algerier ist der Nacht zu Sonntag in der Calenberger Neustadt durch einen Messerstich so stark verletzt worden, dass Ärzte eine Notoperation vornehmen mussten. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

27.10.2019