Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Auf der Kreativmeile lernt man Musik per App zu komponieren oder Handyvideos zu schneiden
Hannover Aus der Stadt

Maschseefest: Digitale Projekte präsentieren sich auf der Kreativmeile

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 13.08.2019
Auf der Kreativmeile am Nordufer gab es viel zu entdecken. Quelle: Samantha Franson
Hannover

„Digital“ – das Wort ist in aller Munde, doch für viele ist der Begriff eher abstrakt. Auf der Kreativmeile des Ideenboulevards konnten Besucher allerdings ganz praktisch erfahren, was dieses Digitale alles kann.

Professionell Handyvideos drehen

Das Ehepaar Matthias und Katharina Biel präsentieren an ihrem Stand das Projekt Video Buddy, das es so eigentlich noch gar nicht gibt. „Heute ist unsere Premiere“, sagt Matthias Biel. In kleinen Workshops zeigen sie den Besuchern des Maschseefests, wie man professionell und doch schnell Handyvideos dreht und schneidet und erklären, welche Technik sinnvoll ist. Demnächst will das Projekt, das von der Agentur Relevant und der Videoproduktion Grünes Zimmer organisiert wird, auch für mehr Menschen zugänglich sein. „In eintägigen Seminaren können Interessierte an unseren Workshops teilnehmen oder Unternehmen uns buchen“, erklärt Matthias Biel.

Katharina und Matthias Biebl stellen das Projekt Video Buddy vor. Quelle: Samantha Franson

Etwas weiter stellt sich das Musikzentrum Hannover vor. Gründerin Sabine Busmann und ihr Team bieten Kurse für Kinder an, in denen sie über Apps Musik machen können – vom komponieren über musizieren und Beats bauen. „So wollen wir Kinder ans musizieren heranführen, die vielleicht sonst nicht die Möglichkeit haben“, sagt Busmann. Kinder mit körperlichen Behinderungen oder auch jene, deren Eltern kein Geld für ein Instrument haben. „Wir wollen auch zeigen, dass man mit dem Handy mehr machen kann als chatten und spielen.“ Mit dem Projekt gehen sie zum Beispiel an Schulen oder Musikschulen.

60 Roboter aus der Region

Wer es etwas technischer mag, gesellt sich zum Beispiel zu den Firmen Forward ttc und Yuanda, die mit ihrem Roboterarm alle Blicke auf sich ziehen. Dieser werde vollständig in Hannover entwickelt und gefertigt, erklärt Yannick Kemp von Forward ttc. „Darauf sind wir stolz.“ Ende Oktober werden 60 der Roboter, die in der Industrie zum Beispiel Dinge sortieren, kleben oder verschrauben können, an erste Kunden ausgeliefert. „Das meiste sind Kunden aus der Region“, sagt Kemp. „Wir wollen gern nah dran sein und beobachten können, wie sich die Roboter in den Unternehmen machen.“

Ein Roboter für die Industrie: Made in Hannover. Quelle: Samantha Franson

Auszuprobieren gab es für die Besucher der Kreativmeile ebenfalls viel. Am Stand der Deutschen Bank konnten sie mit Virtual-Reality-Brillen sehen, wie zum Beispiel die Firmenzentrale von Innen aussieht. „Das ist im Moment nur Spielerei“, sagt Michael Haupt. „Aber es ist nicht auszuschließen, dass man Kunden in ein paar Jahren so zum Beispiel Beratungen anbieten kann.“

Auch die HAZ ist dabei

Auch die Hannoversche Allgemeine Zeitung präsentierte sich auf der Kreativmeile mit ihren digitalen Angeboten. Nebenan luden die Initiatoren des Festivals zur Digitalisierung in den See-Salon der Madsack Mediengruppe. Mit dabei waren unter anderem Regionspräsident Hauke Jagau und Stadträtin Sabine Tegtmeyer-Dette. Kay Schirmeyer, Katharina Nörthemann, Christine Preitauer und André Lawiszus bedankten sich stellvertretend für das gesamte Veranstalterteam um das kreHtiv-Netzwerk, die Hannover Veranstaltungs GmbH und dem Verein Digitales Hannover.

Von Musikapp bis Robotertechnik: Entlang des Nordufers zeigen Erfinder, Entwickler und Künstler ihre Ideen und machen sich stark für digitalen Fortschritt.

Maschseefest 2019: Die Tipps, die Trends, die Themen

Vom 31. Juli bis zum 18. August feiern die Besucher auf dem Maschseefest. Hier finden Sie die Links zu den wichtigsten Tipps, den Trends und den Themen der 34. Sause an Hannovers Haussee.

Maschseefest: Das müssen Sie in diesem Jahr wissen

Video und Maschinenpistolen: Das Sicherheitskonzept am See

Das werden die Höhepunkte auf dem Maschseefest 2019

Maschseefest: Pizza, Burger und Tabuleh bereichern das Angebot am Ostufer

Neun Dinge, die Sie noch nicht übers Maschseefest wissen

Ist es zu viel mit der Feierei? Nein, aber ... Der HAZ-Kommentar zur Vorab-Kritik

Von Lisa Neugebauer

Belit Onay, Bürgermeisterkandidat der Grünen in Hannover, will den Autoverkehr in der Langen Laube zurückdrängen. Die Fahrradstraße in der City könne dadurch sicherer und lebenswerter werden.

13.08.2019

Ein defekter Wasserkocher hat am Montag einen Küchenbrand in Hannover-Bothfeld ausgelöst. Nachbarn hörten das Piepen des Rauchmelders und bekämpften die Flammen noch vor Eintreffen der Feuerwehr. Bereits einen Tag zuvor wurde einer Frau durch couragiertes Einschreiten der Nachbarn das Leben gerettet.

13.08.2019

Die Fridays-for-Future-Bewegung schwappt an die Unis. Studenten aus Hannover haben jetzt ihre Forderungen zum Klimaschutz zusammengefasst: Die Leibniz-Universität soll klimaneutral werden und weniger Fleisch auf den Tisch bringen.

13.08.2019