Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 800 feiern die Zukunft der Medienbranche
Hannover Aus der Stadt

Media Night in Hannover: 800 feiern die Zukunft der Medienbranche

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:13 23.08.2019
Gastgeber der Media Night 2019: Die Moderatoren Uwe Willmann und Jasmin Wiegand sowie Landesmedien-Direktor Andreas Fischer. Und natürlich: Roboter Nox. Quelle: Rainer Dröse
Hannover

Der Job der Medien ist normalerweise die Gegenwart: aktuelle Nachrichten, direkt an den Hörer, Leser oder Zuschauer gebracht. Doch bei der Media Night, dem niedersächsischen Branchentreffpunkt, ging am Donnerstagabend im Schloss Herrenhausen der Blick nach vorn. „Jetzt ist Zeit, die Zukunft zu feiern“, hieß es im Countdown zur Eröffnung – und dem kamen die 800 Gäste gerne nach.

800 Gäste kamen zur Media Night im Schloss Herrenhausen. Quelle: Rainer Dröse

Die Feier stand dabei auch äußerlich im Zeichen der Zukunft, oder in dem, was man sich früher unter Zukunft vorstellte. Neben den Moderatoren Jasmin Wiegand (RTL) und Uwe Willmann (Sat.1) begrüßte auch der 2,40 Meter große Roboter Nox die Gäste mit knarzender Stimme. Science-Fiction-Bilder im Stil der Sechzigerjahre hingen an der Wand und vor der Tür wartete ein detailgetreuer Nachbau eines Delorean – der Zeitmaschine aus dem Achzigerjahre-Film „Zurück in die Zukunft“.

Im Schloss Herrenhausen feierten am Donnerstagabend bei der Media Night 800 Gäste aus Medien, Politik und Wirtschaft.

 

Und wie geht es für die Medien in die Zukunft? Schwer zu sagen, meinte der Direktor der niedersächsischen Landesmedienanstalt, Andreas Fischer – denn schließlich seien Experten meistens besonders schlecht darin, Prognosen über ihr eigenes Feld zu treffen. Die meisten Gäste sehen auch eher ihre Aufgabe darin, die Zukunft der Medien zu gestalten – unter ihnen der neue NDR-Fernsehchef Thorsten Hapke und der Vorsitzende der Konzerngeschäftsführung der Madsack Mediengruppe, Thomas Düffert.

Medienmacher in Hannover: Joachim Knuth (v. li.), Hörfunkdirektor des NDR, Andrea Lütke, Direktorin des NDR Landesfunkhauses und Thomas Düffert, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung der Madsack Mediengruppe. Quelle: Rainer Dröse

Ebenfalls unter den Gästen waren Vertreter der Politik wie Hannovers Erste Stadträtin Sabine Tegtmeyer-Dette, Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers sowie die Oberbürgermeisterkandidaten Belit Onay (Grüne) und Eckhard Scholz (tritt für die CDU an) sowie Vertreter der Wirtschaft wie der Vorstandsvorsitzende der Üstra, Volkhardt Klöppner.

Lesen Sie auch:

So war die Media Night im vergangenen Jahr

Von Heiko Randermann

In Hannovers City sind seit Donnerstag neue E-Roller unterwegs: Die kalifornische Verleihfirma Lime hat ihre ersten Scooter aufgestellt und macht damit der Berliner Firma Tier Konkurrenz, deren Flotte seit Juli durch Hannover rollt. Lime startet zunächst mit rund 250 Fahrzeugen – und ist teurer als der Konkurrent.

22.08.2019

So bemerkenswert kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und lustigen Erlebnissen des Alltags. Heute: Jeder Schauer ist willkommen.

23.08.2019

Landtagspräsidentin Gabriele Andretta hat zum Tag der offenen Tür in den Landtag eingeladen – mit Musik, Talk, Abgeordneten-Speeddating und einer „landespolitischen Herzblatt-Show der HAZ. Hier sehen sie den Video-Livestream aus dem Landtag.

24.08.2019