Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ford kommt von Fahrbahn ab: Ein Verletzter
Hannover Aus der Stadt Ford kommt von Fahrbahn ab: Ein Verletzter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 19.11.2018
Der 62-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 4“ in ein Krankenhaus geflogen. Quelle: dpa
Hannover

Ein 62-Jähriger ist am Montagmorgen mit seinem Ford Fusion laut Polizei „ohne erkennbaren Grund“ von der Autobahn 7 abgekommen. Der Unfall ereignete sich gegen 9.15 Uhr in Fahrtrichtung Kassel zwischen den Anschlussstellen Mellendorf und Großburgwedel. „Der Mann wurde aus dem Fahrzeug geschleudert“, sagt Polizeisprecher André Puiu. Entgegen erster Befürchtungen erlitt der 62-Jährige dabei aber nur leichte Verletzungen.

Vorsorglich war aber der Rettungshubschrauber „Christoph 4“ angefordert worden, weshalb die A 7 ab 9.50 Uhr für etwa 25 Minuten komplett gesperrt werden musste. Nachdem der Helikopter mit dem 62-Jährigen an Bord wieder abgehoben war, wurde der Verkehr einspurig am Unfallort vorbeigeleitet. Kurze Zeit später konnte die A 7 wieder komplett freigegeben werden.

Von pah

Auch für den Sperrmüll gelten ab dem 1. Dezember neue Regeln in und um Hannover. Daher werden für die meisten Bürger die Wege zum Wertstoffhof künftig deutlich weiter werden.

22.11.2018

Die Polizei sucht nach einer Räuberbande: Eine Gruppe von bislang unbekannten Männern hat in der Nacht zu Sonntag einen 33-Jährigen überfallen und ihm Handy sowie Geldbörse gestohlen.

19.11.2018

Ein 27-Jähriger soll den Mann nahe der Drogenhilfestation Stellwerk in Hannover erstochen haben. Die Polizei nahm den Verdächtigen eine Woche nach der blutigen Tat im Hauptbahnhof fest, inzwischen befindet er sich in Untersuchungshaft.

19.11.2018