Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Messerattacke: Anklage gegen 17-Jährigen
Hannover Aus der Stadt Messerattacke: Anklage gegen 17-Jährigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 05.07.2018
Die 24-Jährige erlitt durch den Messerangriff am Abend des 23. März in Burgwedel lebensgefährliche Verletzungen. Quelle: Christian Elsner
Hannover/Burgwedel

Die Staatsanwaltschaft hat den 17-Jährigen angeklagt, der Mitte März auf eine junge Frau in Burgwedel eingestochen haben soll. Der Vorwurf lautet auf versuchten Totschlag. Damit werten die Ermittler die Tat mittlerweile schwerwiegender, als sie es zu Beginn der Untersuchungen taten. Zunächst lautete der Verdacht bloß auf gefährliche Körperverletzung.

„Die Einstufung kann sich im Rahmen der laufenden Ermittlungen jederzeit ändern“, erklärt Kathrin Söfker, Erste Staatsanwältin in Hannover. Zunächst waren die Strafverfolger nicht von einer Tötungsabsicht ausgegangen, da Abdalla M. bloß einmal zustach und dann stoppte. „Über die diagnostizierten Verletzungen konnten nun aber entsprechende Rückschlüsse gezogen werden“, sagt Söfker. Demnach habe es offenbar doch einen Tötungsvorsatz gegeben.

Vivien K. und ihr Lebensgefährte waren am Abend des 23. März in einem Edeka mit zwei 13 und 14 Jahre alten Syrern wegen Nichtigkeiten in Streit geraten. Die Jugendlichen holten sich Verstärkung von ihrem 17-jährigen Verwandten und warteten vor dem Supermarkt auf das Paar. Draußen gab es erneut eine Auseinandersetzung, bei der M. auf die 24-Jährige einstach. K. wurde lebensgefährlich verletzt, musste notoperiert werden und lag mehrere Tage im künstlichen Koma. Der 17-Jährige gestand den Angriff und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

Von Peer Hellerling

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bauarbeiten am Sportleistungszentrum werden voraussichtlich im Frühjahr 2019 abgeschlossen sein. Dann stehen den Judoka und Geräteturnern deutliche größere Hallen zur Verfügung.

02.07.2018

Die Polizei Hannover hat einen Mann festgenommen, der im Mai eine Netto-Filiale in Misburg-Nord überfallen haben soll. Der Täter bedrohte das Opfer mit einer Schusswaffe. Eventuell ist er auch für die Tat in Oberricklingen verantwortlich.

10.07.2018

In Herrenhausen kämpfen Gärtner gegen die anhaltende Trockenheit. Blumenbeete im Barockgarten müssen zum Teil per Hand gegossen werden, den Rest besorgen Sprenger. Noch steht das Grundwasser hoch.

02.07.2018