Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt hanova feiert Richtfest im Dichterviertel
Hannover Aus der Stadt hanova feiert Richtfest im Dichterviertel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 30.09.2018
Hanova-Geschäftsführer Karsten Klaus feiert Richtfest mit Hannovers Bürgermeister Thomas Hermann und Misburgs Bürgermeister Klaus Dickneite (v. l.). Quelle: Foto: Henning Stauch
Anzeige
Misburg

Neuer, bezahlbarer Wohnraum für Familien: Im Dichterviertel in Misburg baut die kommunale Wohnungsbaugesellschaft hanova aktuell im Heinrich-Böll-Weg vier Stadtvillen mit insgesamt 76 praktisch geschnittenen Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen. Jetzt feierte hanova Richtfest auf dem rund 5100 Quadratmeter großen Gelände, Ende des Jahres sollen die Bauten fertig sein. Hannovers größter Immobiliendienstleister investiert in das Projekt rund 13,8 Millionen Euro.

14 rollstuhlgerechte Wohnungen

48 Wohnungen sind öffentlich gefördert und werden zu einem Quadratmeterpreis von 5,60 Euro vermietet. „Bei den 28 frei finanzierten Wohnungen setzen wir auf ein preisgedämpftes Mietniveau und bleiben mit 9,50 Euro Kaltmiete pro Quadratmeter deutlich unter dem üblichen Mietspiegel für Neubauwohnungen in der Lage und Ausstattung“, sagt hanova-Geschäftsführer Karsten Klaus. In einer der Stadtvillen entstehen 14 rollstuhlgerechte Wohnungen für Menschen mit Behinderungen, die dort in Kooperation mit dem Annastift ambulant betreut werden. Die viergeschossigen Stadtvillen sind allesamt mit Fahrstühlen ausgestattet, verfügen über insgesamt 60 Parkplätze und sind im Passivhausstandard gebaut. Zwischen Misburger Wald und Mittellandkanal gelegen, ist das Quartier vor allem für Familien ideal. Krippe, Kita und Schulen sowie Einkaufsmöglichkeiten und öffentliche Verkehrsmittel sind zu Fuß erreichbar.

Von Stadtanzeiger