Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Notarzteinsatz: Bahnstrecke Springe – Hameln stundenlang gesperrt
Hannover Aus der Stadt

Notarzteinsatz: Bahnstrecke zwischen Springe und Hameln gesperrt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 21.09.2019
Symbolbild
Hannover

Die Deutsche Bahn hat die Bahnstrecke zwischen Hameln und Springe am Sonnabendmorgen in beide Fahrtrichtungen bis 14 Uhr sperren müssen. Grund war ein Notarzteinsatz. Der Unfall ereignete sich um kurz vor 6 Uhr im Bereich des Ortes Hasperde, kurz hinter der Grenze der Region Hannover. Nach Informationen der Polizei wurde ein Mann von einem Güterzug überrollt und dabei tödlich verletzt.

Ein Ersatzverkehr mit Bussen war eingerichtet, dennoch mussten Reisende Verspätungen in Kauf nehmen. Die Sperrung der Strecke wurde gegen 14 Uhr aufgehoben.

Haben Sie Suizidgedanken? Dann wenden Sie sich bitte an folgende Rufnummern

Die folgende Telefon-Hotline ist kostenfrei und 24 Stunden lang am Tag zu erreichen:

0800 - 111 0 111

oder

0800 - 111 0 222

0800 - 111 0 333 (für Kinder / Jugendliche)

Per Email oder Chat: unter www.telefonseelsorge.de

Von RND/sbü

Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen sieben Taten vor. Betroffen waren vor allem Apparate der Üstra und der Bahn. Dabei lag der Sachschaden mit 210.000 Euro wesentlich höher als die Beute von 17.500 Euro.

21.09.2019

Seit 30 Jahren macht er Kabarett. Im ausverkauften Theater am Aegi hat Matthias Brodowy das Jubiläum mit einer rauschenden Gala begangen – und das Publikum feierte den Bühnenkünstler mit Ovationen im Stehen.

21.09.2019

Zwischen Lebensgier und Todesahnung: In den Zwanzigerjahren schufen Art-Déco-Künstler in Paris einen eigenen Kosmos. Das Wilhelm-Busch-Museum widmet dem bis heute faszinierenden Stil jetzt eine große Ausstellung.

20.09.2019