Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Opernball am Freitag: Hannover feiert ein rauschendes Fest
Hannover Aus der Stadt Opernball am Freitag: Hannover feiert ein rauschendes Fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 04.03.2019
Der Opernball in Hannover: Getreu dem Motto „Roaring Twenties“ kamen auch viele Gäste gekleidet im Stil der 20er Jahre. Quelle: Samantha Franson
Hannover

Er zählt zu den Höhepunkten des Festkalenders in Hannover: Der zweitägige Opernball hat am Freitag begonnen. Im ausverkauften Opernhaus wurde bis in die Nacht gefeiert und getanzt.

Die Zeit zurückdrehen, in eine andere Rolle schlüpfen – und vielleicht auch mal ein bisschen aus der Rolle fallen? Kein Problem! Beim Opernball ist alles möglich. Zu einer Reise in die Zwanzigerjahre sind die 2200 Gäste eingeladen, die am Freitagabend ein ganz besonderes Fest feiern. Es ist ein Ball mit Solisten, Orchester und Ballett, zugleich ist es eine Tanzparty mit einem üppigem Showprogramm bis weit nach Mitternacht. Und es ist ein rauschendes Fest, das rund 500 Personen hinter den Kulissen überhaupt erst möglich gemacht haben.

Tänze, Gäste, Bühnenshow: Alle Bilder des Opernballs 2019 am Freitag

Hier sehen Sie die Bilder der Feier im Opernhaus am Freitag.

„Roaring Twenties“ lautet das Motto, das die Macher der Oper ausgesucht haben. Der scheidende Intendant Michael Klügl freut sich ganz besonders darüber, weil er es sich persönlich gewünscht hatte. „Das hier ist unser Ball“, sagt er bei seiner letzten Eröffnung und erntet donnernden Applaus. Melancholisch sei er aber nicht. Schließlich geht es um eine schillernde Epoche. Gern wird sie „golden“ genannt, auf jeden Fall steht sie für Ausgelassenheit, für eine Zeit des Aufbruchs, für den Bruch mit Tabus – ob in der Kunst, der Mode oder der Musik.

80 Debütanten und Debütantinnen der Tanzschule Bothe eröffnen die lange Nacht

Bevor es richtig losgeht mit Jazz und Swing, mit Charleston, Jive, Mambo und dem legendären Lindy Hop, heißt es erst einmal „Alles Walzer!“ Das ist Gesetz bei jedem Opernball. 80 Debütanten und Debütantinnen der Tanzschule Bothe eröffnen die lange Nacht mit einer Polonäse, mit der das Niedersächsische Staatsorchester aufspielt. Danach ist das Parkett freigegeben für alle Gäste, die sich zu den Klängen von Walzer-König Johann Strauss im Dreivierteltakt zu bewegen. Dabei gleiten sie über ein Kunstwerk: In mehr als 400 Arbeitsstunden haben Manuel Wahlen und Rita Kuhn aus den Opern-Werkstätten 35 Holzplatten mit imposanten Art-Déco-Elementen in Spiralform bemalt, nach den Entwürfen von Bühnenbildnerin Anja-Katharina Lütgens.

Fotostrecke: Das sind die Gäste auf dem Opernball am Freitag

Zahlreiche Gäste tummelten sich am Freitagabend im ausverkauften Opernhaus.

Revuegirls am Eingang begrüßen die Gäste

Die Besucher der Ballnacht tauchen ein in eine ganz eigene Welt, die das Team der Oper auf beeindruckende Weise inszeniert hat. Schon am Eingang begrüßen Revuegirls die Gäste – als Fotografien auf einer fächerartiger Kulisse. Aber auch lebendige Kolleginnen sind zur Stelle: Die Statisten der Oper haben sich stilecht gekleidet. Flapperkleid, Federboa, Riemchenschuhe und Perlenschmuck für die Damen. Stresemannanzug und Homburg-Hut, Smoking und Zylinder für die Herren. Etliche Gäste haben die Kleiderordnung der damaligen Zeit ebenfalls adaptiert und auf individuelle Weise wieder aufleben lassen – und überall auf den Gängen und sogar auf der Toilette hinterlassen die Damen ihre Federn.

Iris Wolf und Wolfgang Wolf aus der Südstadt sind begeistert. „Das ist mein Hochzeitskleid“, sagt die Ballbesucherin, die in einem weinroten Flapperkleid gekommen ist. Sie und ihr Mann haben auch ohne den Opernball ein Faible für die Zwanzigerjahre. In einem Tanzkurs haben sie nun Swing und Foxtrott gelernt, Charleston ist ihnen etwas zu kompliziert. Petra Sorst und Ralf Kruse haben sich für Lindy Hop entschieden. „Dafür haben wir uns ein You-Tube-Video angesehen“, berichtet sie. Die Handtasche stammt noch von ihrer Oma, die Gamaschen ihres Mannes kommen aus dem Internet.

Der Opernball 2019 in Hannover läuft unter dem Motto „Roaring Twenties“. Wir haben die Gäste gefragt, was sie mit dieser Epoche verbinden.

Im Quartett sind Bianca Marquardt, Lars Duwendag, Katrin Deiters-Winkler und Helin Willeke-Peter gekommen. Sie sind seit Jahren große Fans des Opernballs. „Es ist unglaublich, was die immer wieder auf die Beine stellen“, schwärmt Duwendag. Und jedem Motto passen sich die vier Ballgäste mit ihrer Garderobe an. „Die Zeit vergeht hier wie im Flug.“ Mindestens bis um 2 Uhr wollen sie alle durchhalten.

Die Zwanzigerjahre sind auch in den Themenräumen äußerst lebendig. Da wird die rechte Seitenbühne zum Roten Salon, in dem sich die Gäste in die Berliner Salonkultur von einst zurückversetzen lassen und dabei ein Gala-Menü genießen können – vor der Kulisse des berühmten Großstadt-Triptychons von Otto Dix. Im ersten Rang gibt es ein Atelier Kandinsky und eine Hommage an das Bauhaus. Der Savoy Ballroom erinnert an den seinerzeit wohl bekanntesten Tanzsaal in New York, in dem Stars wie Ella Fitzgerald auftraten. Beim Opernball macht dort das Saxofon-Quartett Sistergold Musik. Sprichwörtlich omnipräsent ist Josphine Baker, die legendäre Tänzerin im Bananenröckchen: Ihr Konterfei prangt auf einem 22 Meter breiten und acht Meter hohen Fotomontage im ersten Rang.

Inflation in der Oper: 320 Milliarden Reichsmark für ein Ei

Doch die Roaring Twenties waren keineswegs nur lebenslustig, sondern auch geprägt von der Weltwirtschaftskrise, politischen Spannungen und sozialen Problemen. Wie drastisch die Inflation war, können die Ballbesucher in der Schein-Bar erleben, wo Körbe voller Geldscheinbündel mit astronomischen Nennwerten ausliegen. Anja Mummenthey und ihr Mann Wulf Spöring greifen gleich zu. „Geld macht sexy“, findet die Kleefelderin. Erstaunliche Erkenntnis: Für 320 Milliarden Reichsmark bekam man anno 1923 gerade mal ein Ei. Bezahlen müssen die Gäste in Euro, und als Kontrastprogramm können sie sich den „Wirtschaftswundertopf“ mit Currywurst, Gewürztomaten und Silberzwiebeln schmecken lassen. Sarah Biermann schenkt hinter der Theke 40-prozentigen Gin und 55-prozentigen Absinth aus – völlig legal. Die Zeit der Prohibition wollten die Macher der Oper nicht wieder aufleben lassen. Wer es weniger alkoholisch mag, dem serviert Andrea Spohr einen Apfel-Ingwer-Cocktail.

Das Opernball-Quiz: Kennen Sie sich mit den 20er Jahren aus?

Ob schöne Schauspielerinnen, brillante Wissenschaftler oder risikobereite Abenteurer: Kennen Sie diese Persönlichkeiten aus den 20er-Jahren? Testen Sie Ihr Wissen hier in unserem Quiz

Weltpremiere: Conchita tritt mit der Thilo Wolf Big Band auf

Ein buntes musikalisches Potpourri genießen die Gäste des Opernballs 2019 in Hannover. Einzelinterpreten, Bands und Choreografien stehen auf der Bühne.

Schließlich ist ist der Abend noch lang, es warten viele Höhepunkte: Sänger Tom Neuwirth, besser bekannt als Conchita, tritt mit der Thilo Wolf Big Band auf – eine „Weltpremiere“ wie die Oper mitteilt. Um Mitternacht übernimmt das Pasadena Roof Orchestra. Die musikalischen Herren aus Großbritannien mussten ihr Repertoire nicht erst an das Opernball-Motto anpassen: Sie spielen seit mittlerweile 50 Jahren Musik aus den Zwanzigern.

Der Opernball geht am Sonnabend noch einmal über die Bühne – die Karten sind bereits ausverkauft.

Berichte, Bilder und mehr: Alles zum Opernball in Hannover

Das Opernball-Quiz: Kennen Sie sich mit den 20er Jahren aus?

Das gibt es auf dem Opernball zu essen und zu trinken

„Roaring Twenties“: Darum lautet so das Motto des Opernballs

Der Tanzboden für den Opernball wurde von Hand bemalt

Das müssen Sie über den Tanz der Debütanten wissen

Auf unserer Themenseite finden Sie weitere Berichte, Bilder und mehr zum Opernball in Hannover.

Von Johanna Stein, Juliane Kaune und Michael Soboll

Es geht um „Geschwister der Bibel“: In der Marktkirche hat Margot Käßmann ihr neues Buch vorgestellt. Die frühere Landesbischöfin las vor rund 400 Besuchern aus dem Band.

04.03.2019

Vom 9. März an machen wir Sie fit für den Frühling: Mit HAZ-Foren, Aktionen, Interviews und Berichten geht es um Fitness und Gesundheit.

01.03.2019

Beamte von Zoll und Polizei haben am Freitag 21 Reisebusse am ZOB in Hannover kontrolliert. Es ging um Lenk- und Ruhezeiten, aber auch um technische Mängel an den Fahrzeugen. Die Kontrolleure fanden 50 Beanstandungen an elf Fernbussen.

01.03.2019