Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Fassadenanstrich für das Milchhäuschen
Hannover Aus der Stadt Fassadenanstrich für das Milchhäuschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 17.04.2019
Milchhaeusschen Wolfgang Stein, Inhaber Foto: Samantha Franson Quelle: SAMANTHA_FRANSON
Oststadt

Eine Institution mitten in der Eilenriede bekennt Farbe: Das Café Milchhäuschen in der vorderen Eilenriede im Wilhelm-Busch-Weg 10 bekommt erstmals seit 1994 einen neuen Fassadenanstrich. Die Arbeiten, die vom Fachbereich Wirtschaft der Stadt als Verpächter beauftragt wurden, sollen voraussichtlich Anfang April abgeschlossen werden. Damit wird das historische Milchhäuschen genau 30 Jahre nach Übernahme durch die Pächterfamilie Stein (1. April 1989) in frischem Glanz erstrahlen.

Frischekur für 15.000 Euro

Die Gebäudehülle erhält einen Anstrich in Mahagonibraun, das Dach wird in Hellgrün gestrichen. Damit werden die ursprünglichen Farben verwendet. Dem Anstrich vorausgegangen ist eine einwöchige Reinigung Anfang März, die aufgrund von Moosbefall notwendig war. Die neue Farbe soll jetzt wieder für 20 Jahre halten, die Kosten der Frischekur liegen bei rund 15.000 Euro.

Das Milchhäuschen wurde im Jahr 1904 gebaut, die Molkerei Carl Miehe hatte im Stadtwald das Schankhäuschen eröffnet – als eines von einem guten Dutzend in der Stadt. Lange betrieben es Familie und Nachfahren der Miehes selbst, bis im Jahr 1967 Annemarie Baumeister, Tante des heutigen Pächters Wolfgang Stein, das Café übernahm. Seit drei Jahrzehnten sitzt Wolfgang Stein an der Milchbar im Wald. Und die Buttermilch ist hier immer noch der größte Renner. Die Räumlichkeiten dienten lange Zeit entsprechend des Namens zur reinen Milchausgabe, heute werden im Milchhäuschen neben Milch aber auch Kaffeespezialitäten, Frühstück sowie Kuchen und Eis serviert.

180 Sitzplätze um Tische mit abwaschbaren Decken hält Stein vor, seine kleine Küche misst nur acht Quadratmeter – mit vorgesetztem Kiosk. Aus der Küche kommen Klassiker wie Backkartoffel, Currywurst oder Strammer Max. Aber es gibt auch Matjes-Wochen oder kulinarische Mottotage. Und natürlich Frühstück sowie jede Menge Kuchen und süße Sachen. Als Toiletten dienen Dixie-Klos hinterm Duschvorhang, und wem im Waldcafé kalt wird, der muss sich wärmer anziehen. Denn nicht nur in den Sommermonaten ist von halb 11 bis 20 Uhr geöffnet. Junges Publikum sieht der Vater zweier erwachsener Söhne besonders gern, seien es die vielen Kita-Knirpse oder auch Schulklassen, die sich vormittags in der Eilenriede treffen. Die dürfen dann auch umsonst aufs Klo.

Kontakt, auch für Reservierungen und Feiern: Waldcafé Milchhäuschen, Wilhelm-Busch-Weg 10, Telefon 01 60-93 52 42 79, www.milchhaeuschen-eilenriede.de.

Von Susanna Bauch

Der Bau des waldpädagogischen Zentrums am Misburger Wald ist immer noch nicht in trockenen Tüchern. Komplizierte Grundstücksverhältnisse müssen zuvor gelöst werden.

14.04.2019

Die Feuerwehr ist in der Nacht zu Sonntag zu zwei Kleingartenkolonien in die List ausgerückt. In den Kolonie Wiesengrund und Erholung an der Tannenbergallee waren vier benachbarte Lauben in Flammen aufgegangen. Es ist der zweite Einsatz dieser Art innerhalb von zwei Wochen.

14.04.2019

Das Orchester aus versierten Amateurmusikern ist nur selten in Hannover zu Gast. Am Sonnabend spielten die Musiker unter anderem zu Gunsten der Klinik-Clowns.

16.04.2019