Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt CDU: Parkplatz am Maschsee könnte bebaut werden
Hannover Aus der Stadt CDU: Parkplatz am Maschsee könnte bebaut werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 05.04.2019
Der Parkplatz am NDR ist rissig und oft von Wohnmobilen zugestellt. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Für den Parkplatz am NDR-Funkhaus, beliebt bei Konzertbesuchern und Mitarbeitern des Senders, wünscht sich die CDU eine andere Verwendung. „Ich kann mir dort eine bauliche Entwicklung vorstellen“, sagt CDU-Baupolitiker Felix Semper. Die Fläche am Maschsee sei ein Filetstück. Von Wohnungsbau würde er abraten, wegen Lärm vom jährlichen Maschseefest, doch für kulturelle Zwecke sei der Standort nahe Sprengel Museum und Funkhaus ideal. „Die Stadtverwaltung könnte einen Ideenwettbewerb starten“, schlägt Semper vor. Parkplätze müssten dann unter der Erde in einer Tiefgarage geschaffen werden.

Fläche ist schnell zugeparkt

Die Fläche ist im Vorfeld von Konzerten im Funkhaus meist schnell zugeparkt. Musikliebhaber kritisieren, dass dort oft mehrere Wohnmobile stehen und den Parkraum zusätzlich beschränken. Die Stadt Hannover, Eigentümerin des Grundstücks, betont, dass Wohnmobile auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt werden dürfen, nur das Campieren sei verboten. Die Asphaltdecke des Parkplatzes ist rissig und an vielen Stellen beschädigt. 2020 will die Stadt die Fläche erneuern.

Anzeige

Parkraum für Wohnmobil-Reisende auf dem Schützenplatz?

Die CDU will Wohnmobile nicht vertreiben. „Vielmehr sollten in Hannover mehr Parkplätze für Camper ausgewiesen werden“, sagt CDU-Mann Semper. Er schlägt vor, auf dem Schützenplatz zeitweise Stellflächen für Wohnmobil-Reisende einzurichten.

Von Andreas Schinkel

08.04.2019
Aus der Stadt Finanzlücke bei der Stadt Hannover - Steuerzahlerbund warnt vor neuen Schulden
05.04.2019
05.04.2019