Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das halten Besucher von der Playmobil-Ausstellung
Hannover Aus der Stadt Das halten Besucher von der Playmobil-Ausstellung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 05.09.2018
Spricht Sohn und Vater an: Die neue Playmobil-Ausstellung im Historischen Museum ist eröffent worden. Quelle: Katrin Kutter
Anzeige
Hannover

Spiel, was du kennst – für Carolin Schulz (43) aus Bothfeld und ihre siebenjährige Tochter Sarah passt der alte Playmobil-Werbespruch auch heute noch. In der neuen Playmobil-Ausstellung, die am Sonntag im Historischen Museum mit einem großen Familienfest eröffnet worden ist, finden beide, was sie kennen. Die Siebenjährige Prinzessinnen und Schlösser, die Mutter eher Alltägliches wie einen Krankenwagen. „Geschichte spielen mit Playmobil“ heißt die Schau. „Wir stellen Spielzeugszenen neben Originalstücke aus der betreffenden Zeit“, sagt Museumschef Thomas Schwark bei der Eröffnung. Der Sammler Robert Packeiser (46) hat in seinen Dioramen zur mittelalterlichen Stadt oder zu Schloss und Garten im Barock auch historische Zusammenhänge dargestellt. „Es geht nicht nur um die Lutherfigur, es geht auch um den Ablasshandel und die Bauernkriege“, meint der Geschichtslehrer.

Die Playmobil-Ausstellung im Historischen Museum wurde von Sammler Robert Packeiser mit viel Liebe zum Detail gestaltet.

In seinen Playmobil-Welten steckt auch viele Liebe zum Detail, Besucher entdecken in einer Dachkammer den Tod des Marats. Dieses bekannte Bild von Jacques-Louis David, das den sterbenden Marat in der Badewanne zeigt, hat Packeiser mit Spielzeugfiguren nachgestellt. In seinem Diorama „Märchen, Mythen, Sagenwelten“ steht Rapunzel mit langem blonden geflochtenem Zopf und Schneewittchen liegt im durchsichtigen Sarg.

Anzeige

Während drinnen die Erwachsenen historische Figuren in den Spiezeugwelten suchen, können die draußen die Kinder aus Mohrrüben Flöten basteln oder sich im mittelalterlichen Kissenschlacht üben.

Die Playmobilausstellung im Historischen Museum ist bis zum 24. Februar 2019 geöffnet. Am 30. September führt Robert Packeiser um 15 Uhr selbst durch seine Sammlung, am 21. Oktober gibt es von 11 bis 15 Uhr eine Playmobiltauschbörse von Kindern für Kinder. Anmeldungen unter buchungen.hmh@hannover-stadt.de

Von Saskia Döhner