Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Bande prügelt auf Jugendliche ein und erbeutet Bargeld
Hannover Aus der Stadt

Polizei Hannover: Jugendbande prügelt in Südstadt auf Jugendliche ein

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 09.03.2021
Die gesuchten Täter sind etwa 17 bis 19 Jahre alt. Bis auf einen waren alle dunkel gekleidet.
Die gesuchten Täter sind etwa 17 bis 19 Jahre alt. Bis auf einen waren alle dunkel gekleidet. Quelle: Patrick Seeger/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Eine etwa 20-köpfige Jugendbande hat mehrere Heranwachsende in Hannover angegriffen. Wie die Polizei mitteilt, attackierten die Täter ihre Opfer auf der Hoppenstedtwiese in der Südstadt mit Pfefferspray. Bei den beiden Übergriffen am Freitagabend erbeuteten die Unbekannten unter anderem ein Smartphone und Geld. Die Polizei sucht nun nach den Schlägern.

Die erste Attacke ereignete sich laut Polizeiangaben gegen 21.15 Uhr. Ein 18-Jähriger, eine 18-Jährige und eine 20-Jährige saßen auf einer Bank. Die etwa 17- bis 19-jährigen Angreifer sprühten mit Pfefferspray, das älteste Opfer wurde zudem durch den Schlag mit einer Bierkiste verletzt. Mit dem Kasten als Beute ergriff die Bande die Flucht. Nur wenige Minuten später griff sie dann einen 15- und einen 16-Jährigen an. Erneut versprühten die unbekannten Täter Pfefferspray. Dieses Mal erbeuteten sie ein Smartphone und Bargeld.

Flucht Richtung Altenbekener Damm

Danach rannten die Täter Richtung Altenbekener Damm davon. Laut Zeugenaussagen trug einer von ihnen einen weißen Kapuzenpullover und eine schwarze Umhängetasche. Der Rest der Bande war dunkel gekleidet. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung, Diebstahl und zweifachen Raubes. Hinweise werden unter Telefon (0511) 1093217 erbeten.

Von Peer Hellerling