Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Polizei Hannover geht präventiv auf die Bürger zu
Hannover Aus der Stadt

Polizei Hannover bietet telefonische Beratung an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 16.11.2021
Die Polizeidirektion Hannover bietet zu verschiedenen Deliktfeldern eine Beratung an.
Die Polizeidirektion Hannover bietet zu verschiedenen Deliktfeldern eine Beratung an. Quelle: HAZ (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Die Polizeidirektion Hannover bietet zu verschiedenen Themen eine individuelle Beratung an. Am Donnerstag, 18. November, von 10 bis 18 Uhr können sich Menschen präventiv beraten lassen. Es geht um die Klassiker, wie sichere ich mein Haus vor Einbrechern. Aber auch um Fragen, was tun, wenn ich gestalkt werde. Oder um Datensicherheit in den Sozialen Medien oder Gefahren für Kinder und Jugendliche im Internet. Auch Opfer von häuslicher Gewalt können sich Rat holen.

Unter der Telefonnummer (0511) 109 1120 können sich alle Bürger in der Region Hannover an die Experten der Polizei wenden.

In der Hochphase der Corona-Pandemie mussten sich auch die Präventionsteams der Polizeidirektion Hannover umstellen. Vorträge zum richtigen Verhalten bezüglich Themen wie Wohnungseinbruchdiebstahl, Trickbetrügereien und Verkehrssicherheit konnten nicht stattfinden, da ein direkter Bürgerkontakt nicht möglich war. Erfahrungsgemäß trauen sich aber viele Bürgerinnen und Bürger nicht, die Polizeiwache anzurufen, da sie glauben, die Kolleginnen und Kollegen zu belästigen.

Um aber für den Bürger erreichbar zu sein, haben die Präventionsbeauftragten der Polizei Hannover eine telefonische Beratung initiiert. Somit können seit dem vergangenen Jahr einmal im Monat weiterhin präventive Tipps gegeben werden. Nunmehr stehen die Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich der Prävention bereits zum zehnten Mal für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

Von Thomas Nagel