Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt So dreckig sind die Schulen in der Region Hannover
Hannover Aus der Stadt So dreckig sind die Schulen in der Region Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 16.04.2019
Die mangelhafte Reinigung ist in vielen Schulen ein Problem. Quelle: Daniel Junker
Hannover

In den Schulen in Hannover und im Umland gibt es offenbar erhebliche Hygienemängel. Das geht aus Zahlen des Gesundheitsamts der Region hervor, das die Schulen regelmäßig auf Einhaltung der Hygienevorschriften untersucht. Demnach hat das Gesundheitsamt in den vergangenen drei Jahren insgesamt 112 Schulen in Hannover und im Umland überprüft, lediglich bei einer Schule konnten die Experten des Gesundheitsamtes keine Mängel finden. Die Region legte die Zahlen jetzt auf eine Anfrage des CDU-Fraktionsvorsitzenden Bernward Schlossarek zur Sauberkeit und Infektionsgefahr an Schulen vor.

Die häufigsten Beanstandungen gab es wegen der schlechten Reinigung der Schulen. Fast 80 Prozent der Schulen werde nur mangelhaft gereinigt, stellten die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes fest. Die Region nannte auf Nachfrage keine Details zu den Problemen bei der Reinigung. Offenbar geht es in einigen Fällen um grobe Verunreinigungen, nicht nur in Klassenzimmern, Fluren und Treppenhäusern sondern auch in den Sanitärbereichen.

In 60 Prozent der Schulen bemängelten die Experten des Gesundheitsamts auch unzureichende Sanitärbereiche. Und in 52 Prozent der Schulen gab es bei den Kontrollen keinen Hygieneplan, obwohl der für Schulen zwingend vorgeschrieben ist. Besonders nachlässig sind hier offenbar die Gymnasien: Von den in Stadt und Umland in den vergangenen drei Jahren kontrollierten elf Gymnasien konnten zehn keinen Hygieneplan vorweisen.

Das gehört zum Hygieneplan

Nach dem Infektionsschutzgesetz sind Schulen verpflichtet in einem Hygieneplan festzulegen, wie Infektionen in den Schulen möglichst verhindert werden können. Im Hygieneplan ist unter anderem vorgesehen, wann sich Schüler und Lehrer die Hände waschen müssen, wie und wie häufig Schulräume, Einrichtungsgegenstände und Installationen wie zum Beispiel WC-Becken gereinigt werden müssen und welche Ausrüstung für die Erste Hilfe vorhanden sein muss. mak

In Hannover waren alle fünf untersuchten Gymnasien ohne Hygieneplan, an vier Gymnasien rügten die Kontrolleure eine mangelhafte Reinigung. Zwar hat von den 23 überprüften Grundschulen etwas mehr als die Hälfte einen Hygieneplan, aber auch dort gibt es gravierende Mängel bei der Reinigung: Das Gesundheitsamt stellte an 18 Grundschulen eine mangelhafte Sauberkeit fest.

Die Stadt Hannover weist die Verantwortung in Sachen Hygiene den Schulen zu. „Die Schulleitungen seien verantwortlich für die Einhaltung der Hygieneanforderungen an den einzelnen Schulen“, sagt Rathausssprecherin Susanne Stroppe. Wenn die Landeshauptstadt von Hygiemängeln erfahre, würden diese, sofern sie im Einflussbereich der Stadt lägen, von den zuständigen Fachbereichen beseitigt, erläutert sie.

Von den untersuchten Schulen kommt nur die KGS Laatzen ungeschoren davon, das Gesundheitsamt beanstandete dort nichts. Vor wenigen Monaten hatte die KGS Wennigsen Alarm geschlagen und das Gesundheitsamt der Region eingeschaltet. Daraufhin hatte die Region die Schule besichtigt und gravierende Mängel festgestellt. Wie es heißt, habe die Schule „einen infektionshygienisch sehr bedenklichen Eindruck hinterlassen, da grundlegende Hygienestandards nicht gewährleistet wurden“.

Lesen Sie auch hier: Was wirklich gegen Läuse hilft

Von Mathias Klein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Aussterben von Traditionen ist ein Indiz dafür, wie die Gesellschaft erodiert. Wenn alle nur aufs Handy schauen, entsteht keine Gemeinschaft, meint Conrad von Meding.

16.04.2019

Geldkassetten gestohlen, Platzwunde am Kopf, ans Festzelt uriniert: Eine eskalierte Polizei-Weihnachtsfeier in Hannover hat im Dezember bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Die Staatsanwaltschaft hat nun jedoch ihre Ermittlungen eingestellt.

16.04.2019

Seit Jahresbeginn ist die umstrittene Strabs in Hannover abgeschafft – doch noch drei Jahre lang verlangt die Stadt Geld von Anliegern. Wir zeigen die Liste der 53 betroffenen Straßen.

15.04.2019