Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ministerpräsident Weil empfängt Schüler vor Dubai-Reise
Hannover Aus der Stadt

Roboter-Olympiade: Ministerpräsident Weil empfängt Schüler vor Dubai-Reise

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:00 22.10.2019
Gruppenbild mit Roboter: Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) empfängt Schüler von der Internationalen Schule und der Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule in Göttingen, die zur First Global Competition nach Dubai fliegen. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat am Montagnachmittag in der Staatskanzlei ein ganz besonders Nationalteam empfangen: Lene-Marie Ellermann (18) und Mato Lodemann (16) von der Georg-Christoph-Lichtenberg Gesamtschule aus Göttingen werden zusammen mit Mohammed Thabit (16), Kevin Schindler (16) und Victor Praschak (15) von der Internationalen Schule Hannover Deutschland bei der First Global Competition vertreten, die am Donnerstag in Dubai startet. Es ist eine Art Roboter-Olympiade.

Roboter aus drei Ländern spielen zusammen

Schülerteams aus 191 Ländern lassen dabei ihre selbst entwickelten Roboter gegeneinander antreten. Erwartet werden in der Wüstenstadt rund 3000 Teilnehmer und Tausende Zuschauer. Es spielen jeweils drei Länder gegen drei andere Länder, die Gruppen werden vor jedem Spiel zufällig zusammengestellt. Wichtiger als der Sieg am Ende sei das Gemeinschaftsgefühl, sagt Johnson Jacob, an der Internationalen Schule Direktor für Technologie und IT, die Teams müssten einander helfen. Die Mannschaften, die es bis ins Finale geschafft haben, dürfen sich fürs Endspiel dann jeweils zwei andere Co-Teams suchen. Die Roboter müssen Bälle aufsammeln, die Plastikmüll simulieren sollen, und auf eine rund anderthalb Meter hohe Plattform befördern.

Erstmals wird Deutschland durch zwei Schulen aus Niedersachsen vertreten. „Das ist großartig“, sagt Ministerpräsident Weil, als er spontan einen Ball fängt, den der Roboter in die Luft schießt. Wenn die Schüler eine Medaille erlangen könnten, werde er sie wieder in die Staatskanzlei einladen – dieses Mal mit echt niedersächsischem Abendessen, verspricht er. „Ich wünsche Euch viel Spaß und viel Erfolg, genau in dieser Reihenfolge“, sagt er.

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) fängt einen Ball, den Roboter schießt. Quelle: Tim Schaarschmidt

„Allein die Erfahrung ist mehr als Gold wert“, sagt Teamkapitänin Lene-Marie Elltermann. „Roboter finde ich faszinierend, allein schon von der Ästhetik her.“ Außerdem sei die Stimmung bei den Wettbewerben auch elektrisierend, wenn alle Zuschauer die Roboter anfeuerten. Wenn ein Akku leer ist oder ein Teil kaputt geht, müssen die Teilnehmer wie beim Boxenstopp im Formel-1-Rennen alles binnen Sekunden reparieren, denn fünf Minuten später startet schon wieder der nächste Wettkampf.

Teamkapitänin Lene-Marie Ellermann übergibt Ministerpräsident Weil ein Buch. Quelle: Tim Schaarschmidt

Victor Praschak findet Technik interessant, „wenn man etwas in den Händen hält, wenn es greifbar ist“. Nur über Elektrotechnik zu lesen, sei langweilig.

Am Dienstag ist das Team nach Dubai geflogen, am Donnerstag beginnt der Wettbewerb. Am Sonntag endet die Roboter-Olympiade.

Mehr aktuelle Berichte aus Hannovers Schulen

Aktuelle Infos für Lehrer, Eltern und Schüler in Hannover: Die HAZ berichtet laufend über Themen rund um die Schulen der Stadt.Auf dieser Seite finden Sie alle Artikel auf einen Blick.

Von Saskia Döhner

Die Fahrbahn des Messeschnellwegs in Hannover muss repariert werden. Deshalb wird er diese Woche in zwei Nächten Richtung Norden gesperrt. Betroffen ist der Bereich zwischen den Anschlussstellen Messe-Süd und Mittelfeld. Die Arbeiten sollen jeweils bis zum Einsetzen der Berufsverkehr abgeschlossen sein – wenn das Wetter mitspielt.

22.10.2019
Aus der Stadt Streit zwischen Städten und Region Hannover Regionsumlage: FDP setzt sich für Kompromiss ein

Die FDP in der Regionsversammlung will dem Haushalt der Region Hannover für das Jahr 2020 zustimmen. Voraussetzung dafür ist allerdings eine Einigung beim Streit um die Finanzierung der Region.

22.10.2019

Im Bundestag wird demnächst über Vorschläge abgestimmt, wie die Zahl der Organspenden erhöht werden kann. Die HAZ-Redaktion hat Mediziner, Patientenfürsprecher und Bundestagsabgeordnete in die Medizinische Hochschule eingeladen, um die Vorschläge zu diskutieren.

22.10.2019