Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Erneut Risse in Sprengel-Fassade aufgetreten
Hannover Aus der Stadt Erneut Risse in Sprengel-Fassade aufgetreten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 31.03.2019
Bereits vor zwei Jahren mussten Schäden an der Fassade des Sprengel Museums repariert werden. Quelle: Michael Thomas
Hannover

Erneut werden Schäden am Erweiterungsbau für das Sprengel Museum sichtbar. In der dunklen Betonfassade wurden nach Angaben der Stadtverwaltung hohle Spachtelschichten auf den Reliefvorsprüngen festgestellt. Dadurch entstehen Risse, durch die Wasser in den Beton eindringen kann. Die Spachtelschichten müssen abgetragen und erneuert werden. Die Bauarbeiten beginnen Anfang April und werden bis in den Mai andauern. Da die Schäden innerhalb der Gewährleistungsfrist aufgetreten sind, will die Stadt die damalige Rohbaufirma zur Kasse bitten.

 Zudem müssen weitere Risse an der Westseite des Gebäudes abgedichtet werden. Die Schäden kann die Stadt nicht eindeutig als Gewährleistungsmängel einordnen, sodass sie die Kosten von 4400 Euro selbst trägt. Für die Bauarbeiten wird ein Baugerüst errichtet, das den Gehweg leicht einschränkt.

Bereits vor zwei Jahren hatten Mitarbeiter der Stadt bei einem Kontrollgang Haarrisse an der Oberkante des Gebäudes entdeckt. Es drohte Feuchtigkeit in die Außenwand einzudringen. Der Schaden wurde umgehend behoben.

Ratspolitik verärgert

Die Ratspolitik reagiert verärgert auf die neuen Baumängel. „Eine unendliche Geschichte geht weiter“, sagt CDU-Fraktionschef Jens Seidel. Für ihn ist der Sprengel-Anbau mit einer Serie von Pannen verbunden. Kopfschütteln auch bei der FDP. Man hoffe, dass kein Rechtsstreit mit der damaligen Rohbaufirma entsteht, heißt es bei den Liberalen.

Tatsächlich traten rund um den Sprengel-Neubau immer wieder Schwierigkeiten auf. Der gesamte Bau verteuerte sich von anfangs geplanten 25 Millionen Euro auf fast 36 Millionen Euro. Zudem löste die massive, anthrazitfarbene Fassade eine kontroverse Debatte über die Ästhetik des Gebäudes aus. Kritiker bezeichneten den Anbau als „Brikett“ – ein Begriff, den die Museumsleitung inzwischen selbst verwendet. Vor zwei Jahren wurde der Anbau prämiert, er erhielt den „Deutschen Betonpreis“.

Von Andreas Schinkel

Die Polizei Hannover sucht zwei Räuber, die mit Pistolen bewaffnet einen Penny-Markt in Linden-Süd überfallen haben sollen. Die Maskierten erbeuteten am Mittwochabend Bargeld und konnten fliehen. Die Ermittler hoffen auf Zeugenhinweise.

28.03.2019

Der Stadtelternrat hält Kreidetafeln in Grundschulen weiterhin für sinnvoll. Einen Streit mit der Stadt will das Gremium nicht vom Zaun brechen, sich aber klar gegen die Meinung des Elternvertreters im Schulausschuss positionieren.

31.03.2019
Aus der Stadt Flughafen Hannover-Langenhagen - Direktflug ist eine Luftnummer

Der Flughafen Hannover-Langenhagen hatte eine Direktverbindung nach Venedig angekündigt, der Flug kann aber nur von Gästen einer Kreuzfahrtreederei gebucht werden.

28.03.2019