Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Schloss Marienburg ist Filmkulisse für ARD-Märchendreh
Hannover Aus der Stadt Schloss Marienburg ist Filmkulisse für ARD-Märchendreh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 23.02.2019
Schaffen sie es, die Zeit weiterlaufen zu lassen? Nina Kaiser und Team beim Dreh zu „Das Märchen von den 12 Monaten“ auf Schloss Marienburg. Quelle: Michael Ihle (Radio Bremen)
Hannover/Pattensen

Das Märchenschloss auf dem Marienberg bei Pattensen ist wieder einmal Filmkulisse: Für das Weihnachtsprogramm der ARD wird auf Schloss Marienburg an dem Streifen „Das Märchen von den zwölf Monaten“ gedreht. In den Hauptrollen treten Nina Kaiser, Jascha Rust, Christoph Bach, Marie Rönnebeck als Königin Klara und Arndt Schwering-Sohnrey als frostiger Fürst vor der Kamera.

Marienburg als Hauptdrehort für ARD-Märchenfilm

Die Königin ist dank geheimer Kräfte dafür zuständig, die Zeit weiterzustellen, doch sie wird zusehends schwächer – und im Land geht die Angst um, dass der frostige Fürst im Schaltjahr die Zeit anhält. Nach Motiven von Josef Wenzig entsteht das Märchenspiel unter Federführung von Radio Bremen für die ARD-Reihe „Sechs auf einen Streich“, die zu Weihnachten ausgestrahlt werden soll. Die Marienburg ist Hauptdrehort, außerdem wird in Hildesheim, Worpswede und Buchholz gespielt.

Die Marienburg ist immer wieder Kulisse für Filmdrehs. Zuletzt wurde das Dokudrama „Blut, Schweiß und Gottes Segen“ gedreht. Das Werk handelt von der Vertreibung der Hugenotten aus Frankreich. Die Marienburg wurde dabei zum Schloss Versailles.

Lesen Sie auch diese Texte:

Um den Verkauf der Marienburg ans Land Niedersachsen gibt es derzeit viel Zwist.

Filmdreh: Die Marienburg wird zum Schloss Versailles. (2018)

Von Conrad von Meding

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch in diesem Jahr werden in Hannover die Parkgebühren zum Teil kräftig steigen. Der Bauausschuss hat als erstes Ratsgremium dem Anstieg mehrheitlich zugestimmt – nach heftiger Debatte.

20.02.2019

Die Stadt Hannover unterstützt nun doch ein Modellprojekt „Housing First“. Ein Neubau der Stiftung „Ein Zuhause“ mit 15 Wohnungen für Obdachlose soll im Karl-Imhoff-Weg entstehen. Noch im Dezember 2018 hatte die Verwaltung angezweifelt, ob so etwas überhaupt erforderlich sei.

23.02.2019

Brandstifter haben in der Nacht zu Dienstag einen Motorroller vor dem Hainhölzer Naturfreibad in Brand gesteckt. Der Roller wurde vollständig zerstört. Die Polizei sucht Zeugen.

20.02.2019