Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Gäste geben der Schlossküche nur durchschnittliche Noten
Hannover Aus der Stadt

Schlossküche in Hannover: Gäste geben der Schlossküche nur durchschnittliche Noten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 30.11.2019
Die Terrasse der Schlossküche Herrenhausen. Quelle: Samantha Franson
Hannover

Die Schlossküche in Herrenhausen gerät unter Druck. Laut einer Umfrage der Stadt über die Zufriedenheit der Besucher der Herrenhäuser Gärten gibt es viele gute Noten. Ausreißer ist allerdings die Schlossküche. Von allen abgefragten Angeboten in Herrenhausen bekommt sie mit 2,8 die schlechteste Bewertung. Die Skala der Benotung reicht von 1 (sehr zufrieden) bis 5 (sehr unzufrieden).

Im Gegensatz dazu ist die Zufriedenheit der Besucher mit den Herrenhäuser Gärten laut der jetzt von der Stadt veröffentlichten Umfrage hoch. So liegt die Zufriedenheit mit der Öffnungszeit der Gärten, mit der behindertengerechten Ausstattung, mit den Broschüren und Flyern, dem Einlasspersonal sowie mit dem Großen Garten und dem Berggarten zwischen 1 und 2. Sogar das Museum Schloss Herrenhausen und die Parkplatzsituation schneiden mit jeweils 2,3 noch deutlich besser ab, als die Schlossküche.

Besucher der Herrenhäuser Gärten befragt

Bereits bei der vorherigen Befragung im Jahr 2011 sei die Schlossküche schlechter bewertet worden, als alle übrigen abgefragten Leistungen der Herrenhäuser Gärten, teilte die Stadt mit. Die Auswahl des Schlossküchenpächters sei nicht direkt beeinflussbar, heißt es in der Erläuterung zu der Befragung. Die Stadt werde das Ergebnis der Befragung und jede Kritik an die Schlossküche weiterleiten.

Die Umfrage basiert auf einer Befragung von Besuchern der Herrenhäuser Gärten zwischen dem 30. August und dem 14. Oktober vergangenen Jahres. Die Fragebögen lagen an den Eingängen aus. An drei Tagen in der Woche war auch eine Interviewerin vor Ort.

Ein Blick in die Räume der Schlossküche. Quelle: Samantha Franson

Auch HAZ-Feinschmecker war enttäuscht

Erst Mitte November hatte HAZ-Feinschmecker Hannes Finkbeiner sich nach zwei Besuchen in der Schlossküche enttäuscht gezeigt. Er hatte sowohl beim Service als auch in der Küche Mängel festgestellt. Lob erhielt die die Schlossküche für die Qualität der verarbeiteten Produkte.

Die Schlossküche gehe mit jeder Kritik konstruktiv um und nehme berechtigte Kritik ernst, schreiben Schlossküchen-Geschäftsführer Sascha Grauwinkel und Schlossküchen-Senior-Partner Dietmar Althof in einer Stellungnahme. „Dies ist Bestandteil unserer täglichen Arbeit, und es gibt immer Verbesserungspotenzial“, heißt es in dem Papier. Es habe jedoch in den „vergangenen Monaten keinerlei schriftliche Hinweise bezüglich Unzufriedenheit bei Gästen seitens des Fachbereichs Herrenhäuser Gärten“ gegeben.

Zur Besucherbefragung wollen sich Grauwinkel und Althof noch nicht äußern, da die Ergebnisse der Befragung der Schlossküche noch nicht übermittelt wurden. Die beiden berufen sich in ihrer Stellungnahme aber auf die gute Zusammenarbeit unter anderem mit der Hannover Marketing und Tourismus GmbH beim Feuerwerkswettbewerb, mit Harald Böhlmann beim Kleinen Fest im Großen Garten sowie mit dem Arbeitgeberverband Niedersachsen-Metall, dem Flughafen Hannover-Langenhagen und der Stadt Hannover.

Lesen Sie auch

Von Mathias Klein

Allein in Hannover fehlen 556 Betreuungsplätze für Drei- bis Sechsjährige. Immer mehr Kommunen in der Region setzen deshalb auf Container-Kitas, um dem verschärften Mangel an Plätzen zu begegnen. Der Druck durch klagewillige Eltern steigt.

30.11.2019

Der Gratis-Nahverkehrstag an diesem Sonnabend war ein Erfolg für die Organsiatoren. Die Straßen in Hannovers Innenstadt waren weitgehend leer, die Parkhäuser waren teils nur zu 50 Prozent belegt. Dafür waren einige der P+R-Plätze überlastet. Lesen Sie hier, wie der Aktionstag verlief.

30.11.2019

Nach dem Black Friday und der Fridays-for-Future-Demonstration am Freitag rüstet sich Hannovers City für den nächsten Großansturm – denn am heutigen Sonnabend ist der Nahverkehr in der gesamten Region kostenlos. Lesen Sie hier die wichtigsten Fragen und Antworten.

30.11.2019