Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 1800 Schützen marschieren vom Rathaus zum Festplatz
Hannover Aus der Stadt 1800 Schützen marschieren vom Rathaus zum Festplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 09.07.2018
Auf dem Trammplatz versammelten sich rund 1.800 Schützen. Quelle: Samantha Franson
Anzeige
Hannover

Zum Tag der Niedersächsischen Schützen ist der Trammplatz fest in grüner Hand. Rund 1800 Schützen aus 97 Vereinen trafen sich am Freitag auf dem Schützenfest. Damit stieg die Teilnehmerzahl bereits das zweite Jahr in Folge. „Das Schützenwesen hat es nicht leicht dieser Tage. Deshalb ist es schön, dass man hier auch dem Nachwuchs zeigen kann, wie groß das hannoversche Schützenfest ist“, sagt Günter Kothe, der mit vierzig Mitgliedern des Schützenvereins Baden-Weser gekommen ist.

1800 Schützen aus 97 Vereinen. Der Tag der Niedersächsischen Schützen ist der Höhepunkt aller Brauchtums-Veranstaltungen auf dem Schützenplatz. Vom Rathaus zog der grüne Tross auf den Festplatz.

Vor dem Neuen Rathaus angetreten, zogen die Schützen flankiert von Pauken und Fanfaren auf den Festplatz. In der Festhalle Marris warten festlich gedeckte Tische (natürlich in grün), Brezel und Freibier (Über 1000 Liter), gespendet von der Gilde Brauerei (Vertreten durch den Geschäftsführer Holger Bock) und vielen Zeitungen aus Niedersachsen.

Von Mario Moers

Aus der Stadt Gegen Raser und Abstandsverstöße - A 2: Unterwegs mit den Polizeikontrolleuren
09.07.2018
09.07.2018