Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Auch Mittwoch kein Präsenzunterricht – aber Homeschooling findet statt
Hannover Aus der Stadt

Schulausfall in der Region Hannover: Auch Mittwoch kein Präsenzunterricht, aber Homeschooling

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 09.02.2021
Weil der Schülertransport nicht sichergestellt werden kann, haben Stadt und Region den Präsenzunterricht abgesagt.
Weil der Schülertransport nicht sichergestellt werden kann, haben Stadt und Region den Präsenzunterricht abgesagt. Quelle: Sven Hoppe/dpa
Anzeige
Hannover

Am Mittwoch fällt der Präsenzunterricht an allgemeinbildenden Schulen in Hannover und allen 20 Umlandkommunen wegen des Winterwetters erneut aus – der Distanzunterricht (Homeschooling) findet aber statt. Das haben die Verwaltungen von Landeshauptstadt und Region am Dienstagabend mitgeteilt.

Die Absage betrifft alle Klassenstufen von der ersten Klasse bis zum 13. Jahrgang. Die Absage betrifft auch die Notbetreuung. Allerdings haben Schulen eine Aufsichtspflicht für den Fall, dass Schülerinnen und Schüler trotz des Präsenzunterrichtsausfalls zur Schule kommen.

Entscheidend für die Frage, ob die Schulen öffnen, ist stets, ob die Schülerbeförderung gewährleistet wird. Zum anderen soll nach Angaben der Region vermieden werden, dass Lerngruppen in den Schulen größer werden, wenn einzelne Lehrkräfte die Schule nicht erreichen.

Lesen Sie auch: Wo erfahren Eltern und Schüler, ob Unterricht stattfindet oder nicht?

Am Montagmorgen hatte eine fehlerhafte Mitteilung der hannoverschen Stadtverwaltung bei Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern Verwirrung ausgelöst. Dabei war zunächst kommuniziert worden, dass in der Stadt Hannover auch das Homeschooling ausfalle. Diese Information wurde dann am späten Vormittag zurückgenommen – als etliche Schulen den Distanzunterricht bereits begonnen hatten.

Was Eltern, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler wissen müssen: Laufend aktuelle Meldungen aus Hannovers Schulen

Von med/mic