Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Sexuelle Belästigung im Zug: Soldat stellt sich zwischen Frau und Täter
Hannover Aus der Stadt

Sexuelle Belästigung im Zug von Hannover nach Bremen: Soldat stellt sich zwischen Frau und Täter

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 07.10.2019
Der betrunkene 28-Jährige hatte der Frau mehrfach gegen ihren Willen ans Bein gefasst. Daraufhin zeigte der Soldat Zivilcourage und ging dazwischen. Quelle: Patrick Pleul/dpa
Hannover/Bremen

Ein Soldat der Bundeswehr ist in einem Regionalzug von Hannover nach Bremen entschieden dazwischen gegangen, als ein 28-Jährige eine junge Frau sexuell belästigt hatte. Nach Angaben der Bundespolizei hatte der Täter sein Opfer mehrfach ans Bein gefasst, anschließend wurde er dem 18-jährigen Soldaten gegenüber noch handgreiflich. Was der Verdächtige zu seinem Leidwesen jedoch nicht ahnte: Der Soldat hatte Kampfsporterfahrung.

Soldat stellt sich zwischen Opfer und Täter

Der in Zivil reisende Soldat bekam mit, wie der Betrunkene die junge Frau mehrfach berührte. „Ihre deutlichen Aufforderungen, dieses zu unterlassen, ließen den Verdächtigen unbeeindruckt“, sagt Jörg Ristow, Sprecher der Bundespolizeidirektion Hannover. Der 18-Jährige aus Berlin schaltete sich ein und forderte den zehn Jahre älteren Mann ebenfalls auf, aufzuhören.

Als das alles keine Wirkung zeigte, stellte sich der junge Mann sogar zwischen die 35-Jährige und den Täter. „Dieser schlug dem Soldaten unmittelbar ins Gesicht“, sagt Ristow. Der erfahrene Kampfsportler – es ist nicht bekannt, ob er diese Fähigkeiten durch das Militär erlangt hatte – setzte sich entsprechend zur Wehr und konnte den 28-Jährigen so in Schach halten. „Gleichzeitig forderte er andere Reisende auf, die Polizei zu rufen“, sagt Ristow.

Ermittlungen wegen sexueller Belästigung

Im Bremer Hauptbahnhof wurde der 28-Jährige dann auch direkt von Beamten auf dem Bahnsteig in Empfang genommen. Ristow: „Er zeigte sich kooperativ und leistete keinen Widerstand.“ Der Atemalkoholwert des Verdächtigen lag bei 1,96 Promille, gegen den Mann wird nun wegen sexueller Belästigung ermittelt.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling

Die Stadt Hannover hat am Montag das Little Home einer obdachlosen Frau aus Hannover geräumt. Die Holzhütte für Wohnungslose stand nach Auffassung von Stadt und Verwaltungsgericht widerrechtlich auf einem Parkplatz vor einer Kirchengemeinde.

07.10.2019

Die Klinikgruppe AKH Celle will das Peiner Krankenhaus verkaufen. Nun hat der Braunschweiger Oberbürgermeister seine Stadt, die Region Hannover und den Landkreis Peine als gemeinsamen Träger ins Gespräch gebracht. Regionspräsident Hauke Jagau äußert sich zurückhaltend.

07.10.2019

Die Kunst der Kunstfigur: Michelle präsentiert im Theater am Aegi ihr aktuelles Album „Tabu“ – mit einem inszenierten Nachdenken über die Inszeniertheit. Ihren rund 1000 Fans gefällt’s.

07.10.2019