Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Löcher in der Fahrbahn: Nur noch Tempo 60 auf dem Bremer Damm
Hannover Aus der Stadt

Tempo 60 auf Bremer Damm in Hannover: Marode Straße muss saniert werden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:03 14.01.2020
Soll voraussichtlich erst 2021/22 saniert werden: der marode Bremer Damm in Hannovers Calenberger Neustadt. Quelle: Christian Elsner
Hannover

Eine weitere zentrale Straße in Hannover wird zum Problemfall: Der Bremer Damm, also die Strecke zwischen dem Königsworther Platz und dem Westschnellweg, ist so marode, dass dort derzeit nur Tempo 60 gefahren werden darf. Bislang waren dort 80 Stundenkilometer erlaubt. „Es handelt sich um eine Vorsichtsmaßnahme, denn in der Fahrbahn befinden sich Löcher, die platzen könnten, wenn dort Wasser eindringt und es dann friert“, sagt Gesa Temminghoff von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

Bereits im Sommer hatte das Land erste Maßnahmen wegen der Schäden auf der Landesstraße 190, so der offizielle Name des Bremer Damms, eingeleitet. „Im Sommer wurde das Tempo auf der Strecke in beiden Richtungen bereits auf 70 reduziert, seit Ende November gilt jetzt das Tempolimit von 60 Stundenkilometern“, sagt Temminghoff.

Sanierung des Bremer Damms für 2021/22 geplant

Pendler und andere Autofahrer, die diese Strecke regelmäßig nutzen, müssen sich darauf einstellen, dass die Tempobegrenzung lange gilt. Denn noch ist unklar, wann der Bremer Damm saniert werden wird. „Es gibt Pläne, dass es 2021/22 so weit sein könnte, aber sicher ist das noch nicht“, sagt die Sprecherin der Landesbehörde. Der Bremer Damm ist eine stark befahrene Straße, eine Sperrung wegen der Sanierung der Strecke würde umfangreiche Umleitungsmaßnahmen erforderlich machen. „Wir sind dazu in Gesprächen mit der Landeshauptstadt“, sagt Temminghoff.

Wie teuer die Sanierungskosten sein werden, ist ebenfalls noch unklar. „Auf der Strecke befinden sich mehrere Brücken. Es liegt noch keine Entscheidung vor, ob diese Bauwerke ebenfalls saniert werden müssen, deshalb lässt sich über die Baukosten für den Bremer Damm derzeit keine Aussage treffen“, heißt es von der Landesbehörde.

Sanierung des Westschnellwegs beginnt in diesem Jahr

Ursprüngliche Pläne, die Sanierung des Bremer Damms zeitgleich mitder in diesem Jahr beginnenden Sanierung des Westschnellwegs anzugehen, waren von den Planer schnell wieder verworfen worden. Die Verkehrsbeeinträchtigungen rund um den Königsworther Platz und den Westschnellweg wären dann zu groß geworden.

Lesen Sie auch

Von Tobias Morchner

Gärten auf den Dächern der Stadt, die mit Stegen verbunden sind – einem solchen Roofwalk kann die Ratspolitik viel abgewinnen. Das ist jetzt im Umweltausschuss deutlich geworden. Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette (Grüne) meint jedoch, dass der Aufwand in keinem Verhältnis zum ökologischen Nutzen stehe.

14.01.2020

Voraussichtlich im März wollen die Macher des Frühstückscafés Seven Sundays aus der Osterstraße ihre zweite Dependance in Hannover eröffnen. Sie ziehen in die Räume der ehemaligen Bar Auszeit in der Friesenstraße.

14.01.2020

Anwohner beklagen sich über Lärm auf einem der beiden Spielplätze an der Kampstraße in Hannover-Misburg. Die Fläche werde von Jugendlichen für nächtliche Partys genutzt, sagen sie. Die Grünen im Stadtbezirksrat wollen nun Spielgeräte abbauen lassen – Seilbahn und „Wirbelwind“ sollen weg.

14.01.2020