Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Tierschützer protestieren vor Boehringer
Hannover Aus der Stadt

Tierversuche in Hannover: Tierschützer protestieren vor Boehringer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:37 07.02.2020
Aktivisten protestieren vor Boehringer gegen Tierversuche. Quelle: Navid Bookani
Anzeige
Hannover

Zu einem stillen Protest haben sich Freitagabend rund 30 Tierschützer vor dem Forschungszentrum für Tierimpfstoffe von Boehringer Ingelheim in Hannover versammelt. Viele der Tierrechtsaktivisten gehören dem Verein Animal Rights Watch an. Mit Windlichtern, ruhiger Musik und Plakaten gedachten die Tierschützer bei einer Schweigeminute der „vielen Opfer“, die in Versuchslaboren ums Leben kommen.

Der Protest richtete sich generell gegen sämtliche Tierversuche. Der Verein fordert die Einstellung und den Einsatz alternativer Methoden in der Forschung. Boehringer entwickelt in seinem Forschungszentrum in Kirchrode Tierimpfstoffe, die an Schweinen und Hühnern getestet werden. Ein Ziel ist die Verringerung des Antibiotikaeinsatzes in der Tierzucht. Auch das kritisieren die Tierschützer. Versuchstiere würden gequält, damit in der Nutztierhaltung noch mehr Tiere auf engstem Raum gehalten werden könnten.

Anzeige

Lesen Sie auch

Von Bärbel Hilbig

Die „Emerald Princess“ darf wegen des Corona-Virus nicht in den Hafen von Pago Pago in Amerikanisch-Samoa einlaufen. Unter den Passagieren ist auch eine Frau aus Hannover.

07.02.2020

Der große Frühjahrsputz geht in Hannover am 21. März in die nächste Runde. Teilnehmer bekommen ab sofort bei Partnern der Aktion die nötige Ausrüstung.

07.02.2020

Australiens Botschafterin Lynette Wood hat bei Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay ihren Antrittsbesuch absolviert und sich ins Goldene Buch der Stadt eingetragen. Gesprächsthemen waren die Messe – und auch Feuer.

07.02.2020