Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Aus der Stadt Theater, Zauber, Comedy, Kino: Unsere Silvestertipps für Hannover
Hannover Aus der Stadt

Tipps und Termine in Hannover: Das ist Silvester, 31. Dezember 2021, los

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 29.12.2021
Anzeige
Hannover

Zauberhaft und fröhlich aus dem Corona-Jahr 2022 – das geht, sogar von zu Hause. Hannovers Zauberentertainer Desimo bestreitet das Silvesterprogramm höchstpersönlich, die beiden Shows im Apollo sind im Rahmen der Corona-Regeln ausverkauft, ab 20.15 Uhr kann man aber live im Stream dabei sein. Alle Infos und Karten gibt es auf spezialclub-livestream.de.

TaK: Musikcomedy mit Hintersinn

Witzig: Das Geld liegt auf der Fensterbank Marie. Quelle: s.helmbrecht@ndz.de

Wer sich vor Ort amüsieren will, kann das unweit im Theater am Küchengarten tun, das musikalische Comedy-Duo „Das Geld liegt auf der Fensterbank Marie“ lädt zur Silvestershow, und das gleich zweifach. Um 18.30 Uhr und um 21.45 Uhr heißt es „Jetzt knallt’s!“, und das passt dann ja auch. Die zweite Show gibt es zusätzlich im Stream inklusive runterzählen um Mitternacht und Pianomusik bis 2 Uhr. Infos und Karten: tak-hannover.de.

Neues Theater: Boulevard mit Klempner

Launig geht es am Silvesterabend im Neuen Theater zu. „Bäumchen wechsel dich“ ist klassisches Boulevardtheater mit schönen Missverständnissen, Klempner und – unter anderem – Tanja Schumann. Für alle drei Vorstellungen um 16 Uhr, 19.30 Uhr und 23 Uhr gibt es noch Karten, und zwar unter neuestheater-hannover.de.

Herrenhausen: La Dolce Vita

So stimmungsvoll war es 2019: Das Silvesterkonzert der Hannoverschen Hofkapelle im Galeriegebäude. Quelle: Katrin Kutter

Süßes Leben ist in Herrenhausen zu erleben – in der Galerie spielt die Hannoversche Hofkapelle das Silvesterkonzert unter dem Motto „La Dolce Vita“. Bach und Telemann stehen auf dem Programm, und bei Auszügen aus Reinhard Keisers Singspiel „Der Sieg der fruchtbaren Pomona“ geht es eigentlich ausschließlich ums Trinken. Zünftiges Jahresende. Karten im Künstlerhaus oder unter tickets.haz.de

Oper: Der Rasier-Rächer von der Fleet Street

Bleiben wir musikalisch: Ein bisschen Grusel gibt’s in der Oper. Sweeney Todd, der Rächer mit dem scharfen Rasiermesser, lässt die Bärtigen purzeln – sehr zur Freude von Mrs. Lovett, deren Pasteten plötzlich einen ganz neuen Geschmack bekommen. Die Silvestervorstellung unter der Regie von Theu Boermans beginnt um 19.30 Uhr. Karten und Infos: staatstheater-hannover.de

Schauspiel: Dragqueens in Action

„Hedwig And The Angry Inch“ Quelle: Kerstin Schomburg

Das Schauspiel geht es ebenfalls musiktheatralisch an: „Hedwig And The Angry Inch“ ist ein Dragqueen-Musical von John Cameron Mitchell und Stephen Trask, das unter der Regie von Friederike Heller wild und bunt ab 19 Uhr über die Bühne geht. Karten und Infos auch hier: staatstheater-hannover.de.

Kino: Rausch am Raschplatz

Herr der Flaschen: Mads Mikkelsen in „Der Rausch“. Quelle: Henrik Ohsten

Oder doch ins Kino? Das Hochhaus zeigt beispielsweise um 14 Uhr „The Lost Leonardo“ und um 16 und 18.30 Uhr „Ein Festtag“, in den Kinos am Raschplatz läuft unter anderem Oscar-Gewinner „Der Rausch“ und um 19.30 Uhr der Klassiker „Is’ was Doc?“ mit Barbara Streisand und Ryan O’Neal. Mehr: kinoamraschplatz.de.

Silvesterlauf am Maschsee

Und wer sich vor dem Jahreswechsel noch mal sportlich betätigen will, geht joggen. Oder guckt zumindest dabei zu. Am Maschsee gibt es einen Corona-kompatiblen Silvesterlauf ab 9 Uhr, die reduzierte Zahl an Startplätzen ist vergeben, es gibt kein Rahmenprogramm, aber man kann zuschauen und sich vielleicht zum ersten guten Vorsatz für 2022 inspirieren lassen.

Von HAZ