Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Tödlicher Unfall: Männer stammten aus Springe
Hannover Aus der Stadt Tödlicher Unfall: Männer stammten aus Springe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 01.10.2018
Nach derzeitigem Erkenntnisstand saßen zwei 20-jährige Männer aus Springe an Bord des Audi Q5. Quelle: Clemens Heidrich
Hannover

Bei den beiden Männern, die am Wochenende bei einem schweren Autounfall zwischen Wettbergen und Ronnenberg getötet wurden, handelt es sich „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ um zwei 20-Jährige. Das teilte Polizeisprecherin Martina Stern am Montag mit. Sie bestätigte zudem HAZ-Informationen, wonach die beiden Getöteten aus Springe stammten. „Das endgültige Ergebnis der DNA-Analyse steht aber noch aus“, so Stern weiter.

Zwei Menschen sind am Sonntagmorgen bei einem Unfall getötet worden. Ein Audi Q5 war zwischen Hannover-Wettbergen und Ronnenberg gegen einen Baum geprallt und in Flammen aufgekommen. Die beiden Insassen wurden im Auto eingeklemmt.

Der Audi Q5 war am Sonntag stadtauswärts kurz hinter Wettbergen bei einem Überholmanöver von der Hamelner Chaussee abgekommen und frontal gegen einen Baum auf der anderen Straßenseite geprallt. Die beiden Männer wurden im Wrack eingeklemmt und verbrannten bis zur Unkenntlichkeit, als der Wagen in Flammen aufging. Die Insassen waren bereits tot, als die Feuerwehr nur wenige Minuten später am Unfallort eintraf.

Von pah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Streit um das 18. Gymnasium geht weiter. Der Philologenverband wehrt sich gegen Kritik an Gymnasien und hält eine neue Modellschule nicht für nötig. Es gebe schon eine vielseitige Schullandschaft in Hannover.

04.10.2018

Weil in der Neurochirurgie des Nordstadtkrankenhauses Pflegepersonal fehlt, muss eine Station schließen. Ruhebedürftige Patienten werden in einem Aufwachraum untergebracht.

01.10.2018

Die Polizei Hannover hat in der Nacht zu Montag einen jungen Mann festgenommen, der mit drei Komplizen in ein Kleidergeschäft am Engelbosteler Damm eingebrochen sein soll. Nach seinen Komplizen wird gefahndet.

01.10.2018