Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Trauer um Roma-Aktivist Djevdet Berisa
Hannover Aus der Stadt Trauer um Roma-Aktivist Djevdet Berisa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 05.03.2019
Djevdet Berisa. Quelle: Christian Behrens
Anzeige
Hannover

Seine Familie und der niedersächsische Flüchtlingsrat trauern um Djevdet Berisa, der nach schwerer Krankheit im Alter von 49 Jahren gestorben ist. Der gebürtige Serbe, der als Flüchtling vor dem Bürgerkrieg im damaligen Jugoslawien 1992 nach Deutschland gekommen war und in Hannover lebte, setzte sich engagiert für die Rechte der Roma ein.

Berisa hatte selbst den Status der Duldung und die damit verbundene Angst vor einer Abschiebung ins Herkunftsland erlebt. Aus der Erkenntnis heraus, dass die Roma am besten selbst für ihre Interessen einstehen können, gründete er den Verein „Romane Aglonipe – Roma voran!“. Dieser kämpfte für Bleiberechte und für Teilhabe und gegen die Diskriminierung, der die Volksgruppe häufig ausgesetzt ist. Der Verein fungierte als offizielle Vertretung für die rund 16.000 Sinti und Roma in Niedersachsen.

Anzeige

Ein besonderes Augenmerk legte Berisa auf Schulbildung von Kindern und Jugendlichen. Für sein Engagement erhielt er im Jahr 2015 den Ehrenamtspreis der Region Hannover.

Von Bernd Haase