Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 100 Parkplätze für Fahrräder auf dem Kröpcke
Hannover Aus der Stadt 100 Parkplätze für Fahrräder auf dem Kröpcke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:31 05.06.2014
Von Andreas Schinkel
Dieser Fahrradfahrer kann sein „Bike“ bald auf dem Kröpcke abstellen. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Das bedeutet, dass die Stadt 50 Fahrradbügel mitten in Hannovers bestbesuchter Einkaufszone unterbringen muss. Auch an anderen Stellen der Innenstadt habe man zusätzliche Parkplätze für Radler geschaffen, sagte Bode. Nach dem Umbau der Karmarschstraße habe die Stadt neue Bügel im Bereich der Markthalle montiert. „Die Stellplätze befinden sich aber nicht mehr an denselben Orten wie vor dem Umbau“, sagte Bode.

Die CDU hatte zuvor gefragt, warum in der City Fahrradbügel abmontiert werden, obwohl die Nachfrage riesig sei – unschwer zu erkennen an den voll besetzten Bügeln vor dem Hauptbahnhof. Auch nahe dem Kröpcke-Center seien Radbügel verschwunden, bemerkte CDU-Baupolitiker Felix Blaschzyk.

Toilettenbetrieb zu neuen Konditionen: Der Bauausschuss hat mehrheitlich beschlossen, den Betrieb öffentlicher Toiletten neu auszuschreiben. Der Vertrag mit der Firma Ströer/DSM läuft in diesem Jahr aus. SPD und Grüne wollen den Betrieb zu neuen Konditionen vergeben.

Um vier weitere WCs soll sich der neue Betreiber kümmern, und alle Anlagen, die ohne Personal auskommen, sollen kostenfrei zugänglich sein. Zudem sollen die City-WCs bis 2 Uhr morgens geöffnet bleiben. Zur Gegenfinanzierung darf der Betreiber mehr als 140 Werbeflächen im Stadtgebiet vermarkten. Dem Vernehmen nach will sich Ströer/DSM erneut bewerben.

Aus der Stadt Stromtrasse „Südlink“ - Region erhöht den Druck auf Tennet
Mathias Klein 05.06.2014
Aus der Stadt Abmahnskandal um Porno-Filmchen - Hannoveranerin gewinnt gegen Pornoanbieter
Conrad von Meding 05.06.2014
Aus der Stadt „Queen's Birthday Party“ mit Prinz Andrew - Als wäre das Empire nie untergegangen
Simon Benne 07.06.2014