Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 100.000 Mieter in Hannover erhalten künftig Rabatt
Hannover Aus der Stadt 100.000 Mieter in Hannover erhalten künftig Rabatt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 10.05.2010
Von Conrad von Meding
Unbestätigten Informationen zufolge soll der neue Monatspreis in den Wohnungen, die zur ArGeWo gehören, nur noch etwa 8,50 Euro betragen. Quelle: dpa
Anzeige

Bereits 2007 hatten die 30 Wohnungsunternehmen die Stadtwerke Hannover zu einem Rabatt von etwa zehn Prozent bei Gaslieferungen gedrängt. Damals hatte es Ärger gegeben, weil der Gaspreis für Betreiber von Heizzentralen heftig gestiegen war. Nach der Drohung, kollektiv den Anbieter zu wechseln, wurde ein Rabatt von etwa 500 000 Euro im Jahr ausgehandelt. Wie hoch diesmal die Gesamtersparnis ist, wollte bisher keiner der Beteiligten sagen. Nach Informationen dieser Zeitung sind jetzt mit den Stadtwerken auch Rabatte für den Bezug von Allgemeinstrom, mit dem etwa Treppenhausleuchten betrieben werden, und Fernwärme vereinbart worden. Die Preissenkungen sollen an die Bewohner weitergegeben werden.

Erstmals ist es zudem offenbar gelungen, den Kabelfernsehanbieter Kabel Deutschland im Preis erheblich herunterzuhandeln. Unbestätigten Informationen zufolge soll der neue Monatspreis in den Wohnungen, die zur ArGeWo gehören, nur noch etwa 8,50 Euro betragen. Zum Vergleich: Der Monatspreis in einem normalen Einfamilienhaus liegt mit 16,90 doppelt so hoch. Zwar gab es auch vorher schon Rabatte für große Mietergemeinschaften. Für den jetzt ausgehandelten Großrabatt aber waren anderthalb Jahre dauernde und offenbar sehr zähe Verhandlungen nötig. Bei Kabel Deutschland wollte diese Entwicklung niemand kommentieren. Es gebe bei „Verträgen mit der Wohnungswirtschaft grundsätzlich keine Informationen über Vertragsinhalte“, sagte Sprecherin Heike Koring. Auch Hans-Herbert Kruse, Sprecher der ArGeWo und Geschäftsführer der Kreissiedlungsgesellschaft, wollte keinen Kommentar abgeben.

Anzeige

Der ArGeWo gehören außer mehreren kommunalen Wohnungsgesellschaften in der Region wie Ostland, Meravis, Spar- und Bauverein, Gartenheim, Gundlach, die Ärtzevesorgung, das Heimatwerk, die WoGe Nordstadt und Linden, WGH und Kleefeld-Buchholz an. Sie repräsentieren mehr als 100 000 der 350 000 Mietwohnungen in der Region Hannover.

Aus der Stadt Kein Platz in der Stadtbibliothek - Kostbare Pergamente lagern in Wolfenbüttel
Andreas Schinkel 09.05.2010
Sonja Fröhlich 09.05.2010