Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 16 Kilometer Stau nach Lastwagenunfall auf A 2
Hannover Aus der Stadt 16 Kilometer Stau nach Lastwagenunfall auf A 2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:20 11.05.2015
Weil der Hauptfahrstreifen nach dem Unfall gesperrt wurde, staute sich der Verkehr zwischenzeitlich auf 16 Kilometer Länge. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Hannover

Am Montag, gegen 10:30 Uhr, kam es zwischen Wunstorf-Luthe und Wunstorf-Kolenfeld zu einem Auffahrunfall von zwei Lastwagen. Personen sind nicht verletzt worden.

Ein 42-Jähriger war mit seinem Lastwagen auf dem rechten der drei Fahrstreifen in Richtung Dortmund unterwegs. Etwa 100 Meter vor Beginn der Baustelle bremste er seinen Lastwagen auf Grund eines Staus fast bis zum Stillstand ab.

Anzeige

Ein 44-Jähriger, der mit seinem Lastwagen unmittelbar dahinter fuhr, bemerkte den Bremsvorgang offenbar zu spät und fuhr auf den Auflieger des 42-Jährigen auf. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Bei dem Unfall riss der Dieseltank des auffahrenden Lastwagens und eine größere Menge Kraftstoff trat aus. Außerdem rutschte die Ladung des Lastwagens - 13 Tonnen Süßwaren - von dem Auflieger. Für die Bergungsarbeiten musste ein weiterer Fahrstreifen gesperrt werden.

Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf eine Länge von sechzehn Kilometern. Der Gesamtschaden beträgt nach polizeilicher Schätzung etwa 100.000 Euro.

/r

Andreas Schinkel 14.05.2015
Aus der Stadt Therapiezentrum für traumatisierte Flüchtlinge - Hoffnung auf ein Leben ohne Angst
Gunnar Menkens 14.05.2015
Michael Zgoll 11.05.2015