Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 18-Jähriger soll zwei Feuer gelegt haben
Hannover Aus der Stadt 18-Jähriger soll zwei Feuer gelegt haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:39 23.01.2011
Anzeige

Die Polizei hat in der Nacht zu Sonnabend einen 18-jährigen mutmaßlichen Brandstifter festgenommen. Der Mann wird verdächtigt, in Groß-Buchholz zwei Lauben angezündet zu haben. Anwohner hatten gegen drei Uhr einen Feuerschein in der Kolonie „Luftbad“ bemerkt, beim Eintreffen der Feuerwehr stand eine der hölzernen Lauben bereits hell in Flammen.

Noch während der Löscharbeiten ging ein zweiter Notruf ein. In der benachbarten Kolonie „Waldblick“ war ebenfalls eine Laube in Brand geraten. Dort wurden Polizisten auf einen 18-Jährigen aufmerksam, an dessen Arm eine blutende Wunde klaffte. Der Mann bestreitet, etwas mit den Bränden zu tun zu haben, machte im Laufe der Vernehmung aber widersprüchliche Angaben.

Der Tatverdächtige ist bisher noch nicht auffällig geworden und kam vorerst wieder auf freien Fuß. Unmittelbar nach den Bränden in den Kolonien rückte die Feuerwehr erneut nach Groß-Buchholz aus. Im Wohngebiet am Stilleweg brannten insgesamt drei Container. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

vmd