Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 230.000 Besucher beim Winterzoo
Hannover Aus der Stadt 230.000 Besucher beim Winterzoo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:15 18.02.2015
Von Mathias Klein
Malerische Kulisse: Vor dem künstlich angelegten Yukon Bay machten sich die bunten Lichter des Winterzoos besonders gut. Quelle: Frank Wilde
Anzeige
Hannover

Seit Ende November präsentiert sich Meyers Hof im Zoo als Rundumwinterzauberpaket mit Schlittschuhbahn unter freiem Himmel, Rodelrampen und Wintermarkt. Allerdings fehlte in diesem Jahr erstmals der Kunstschnee auf den Rodelbahnen und den Rutschflächen für Poporutscher. Die beiden betagten Schneemaschinen sind defekt. Das Geld für die nötige Reparatur oder für einen Neukauf hat der Zoo in die fünfwöchige Verlängerung des Winter-Zoos investiert.

Erstmals war die Veranstaltung über die Weihnachtsferien hinaus verlängert worden. Außerdem gab es zum ersten Mal ab 16 Uhr ein kostenloses Abendticket. Deshalb lassen sich die Besucherzahlen nicht vergleichen. Zum letztjährigen Winterzoo waren rund 150.000 Besucher gekommen. In diesem Winter glitten rund 40.000 Schlittschuhläufer über das Eis, 6000 Besucher wetteiferten mit Freunden und Kollegen beim Eisstockschießen, und 30.000 Kinder drehten auf dem nostalgischen Kinderkarussell ihre Runde.

Der Winter-Zoo an Meyers Hof ist eröffnet: Die große Koppel zwischen den festlich beleuchteten Fachwerkhäusern lädt  über die Wintermonate zum Glühweintrinken, Karussellfahren und Open-Air-Schlittschuhlaufen ein, Gruppen vergnügen sich beim Eisstockschießen.

„Der Winterzoo hat sich zu einem festen Treffpunkt und zu einer wichtigen Adresse für Weihnachtsfeiern entwickelt“, sagte Zoo-Geschäftsführer Andreas M. Casdorff. Bis Montagabend um 20 Uhr können Besucher noch einmal Schlittschuh laufen und rodeln und den Winter genießen. Dann erlöschen die insgesamt einen Kilometer langen Lichterketten, 100 Girlanden, 100 Leuchtsterne und 250 Meter illuminierten Eiszapfenvorhänge – bis zum nächsten Winterzoo Ende November 2015.

Aus der Stadt Enercity macht Wärmebildaufnahmen - Geheimnis um Nachtflug über Hannover gelüftet

In den vergangenen zwei Tagen haben sich viele Hannoveraner beim Blick in den Himmel gewundert: Ein unbekanntes Flugobjekt zog tiefe Kreise über der Stadt. Dabei handelte es sich aber nicht um ein privates Unternehmen, sondern um ein Projekt von Enercity.

15.02.2015
Aus der Stadt Kinderbuchautoren-Stammtisch im Café Konrad - Ein Teil muss immer Kind bleiben

Karin Müller, Thommi Baake, Alice Pantermüller, Ingo Siegner, Antje Szillat und Nikola Huppertz kommen aus Hannover, sind erfolgreiche Kinderautoren und treffen sich allmonatlich zum Frühstücks-Stammtisch im Café Konrad. Ihre Gesprächsthemen?  Drachen, Leuchtgiraffen und vor allem die Nöte eines Schriftstellerlebens.

Rüdiger Meise 17.02.2015
Aus der Stadt Kontakt- und Informationsstelle Kibis - Asperger-Syndrom: Neue Selbsthilfegruppe

Unter dem Dach der Kontakt- und Informationsstelle Kibis hat sich eine neue Selbsthilfegruppe für Menschen gegründet, die mit einem vom Asperger-Syndrom betroffenen Menschen liiert sind.

14.02.2015