Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 270 Jahre alte Buche wird zum Naturdenkmal
Hannover Aus der Stadt 270 Jahre alte Buche wird zum Naturdenkmal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:06 22.10.2016
Die 270 Jahre alte Blutbuche im Garten des Henriettenstifts steht jetzt unter besonderem Schutz.
Die 270 Jahre alte Blutbuche im Garten des Henriettenstifts steht jetzt unter besonderem Schutz. Quelle: Frank Wilde
Anzeige
Hannover

Mit diesen Eigenarten erfüllt der Baum alle Voraussetzungen für eine Aufnahme in das Verzeichnis der Naturdenkmale. Die Blutbuche steht jetzt unter besonderem Schutz.

Im Umland wurden drei weitere Naturphänomene zu Denkmalen ernannt. Vermutlich vor 1700 wurde die Stieleiche in Sehnde gepflanzt, die jetzt aufgrund ihres Alter geschützt wird. Außerdem wurde ein rund 27 Tonnen schwerer Findling aus Barsinghausen zum Naturdenkmal ernannt. Auch ein weiterer Findling aus Hagen bei Neustadt ist ins Verzeichnis der Naturdenkmale aufgenommen worden. Die vier neuen Eintragungen unterliegen nun den gleichen Vorschriften wie die 201 anderen geschützten Bäume, Höhlen, Dünen und Felsen in der Region Hannover.

Acht Bäume mussten dagegen ihren Platz in der Liste räumen. Sie wurden entweder zugunsten der Verkehrssicherheit gefällt oder von Stürmen umgeworfen. Darunter sind auch die verbliebenen Kastanien am alten Dorfschulhaus in Vahrenwald. Sie sind als Reste einer Allee nicht mehr erkennbar und unterliegen jetzt dem Schutz der Stadt.

Von Anna Beckmann

Aus der Stadt Konferenz für Musik- und Klangentwicklungen - Mousse T. und Sennheiser stellen 3-D-Mikro vor
22.10.2016
Aus der Stadt Geschwister werfen Polizei Versäumnisse vor - Ermittlungspanne im Fall der Leiche im Fass
Tobias Morchner 22.10.2016
22.10.2016